zur Navigation


HG Wien (007), Aktenzeichen 5 S 29/20d
Konkursverfahren
077279x

Bekannt gemacht am 2. März 2020
Firmenbuchnummer:
FN 77279x
Schuldner:
Anglo Austrian AAB AG
Bauernmarkt 2
1010 Wien
FN 077279x
vormals: Anglo Austrian AAB Bank AG
Masseverwalter:
Rechtsanwalt Dr. Georg FREIMÜLLER
Alser Straße 21
1080 Wien
Tel.: 406 05 51-Serie, Fax: 406 96 01
E-Mail: kanzlei@jus.at
Eröffnung:
Beginn der Wirkungen der Eröffnung: 03.03.2020
Anmeldungsfrist: 14.05.2020
Eigenverwaltung:
Keine Eigenverwaltung des Schuldners.
Text:
"Insolvenzgläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen innerhalb dieser Frist anzumelden.
Aussonderungsberechtigte und Absonderungsberechtigte an einer Forderung auf Einkünfte aus einem Arbeitsverhältnis oder auf sonstige wiederkehrende Leistungen mit Einkommensersatzfunktion werden aufgefordert, ihre Aussonderungs oder Absonderungsrechte innerhalb dieser Frist geltend zu machen.
Gläubiger, die ihre Forderungen nach der Anmeldungsfrist anmelden, müssen zusätzlich EUR 50+Ust zahlen (es sei denn, eine frühere Anmeldung war dem betreffenden Gläubiger nicht möglich). Sie können früher geprüfte Forderungen nicht bestreiten und bleiben mit ihren Forderungen bei früheren Verteilungen unberücksichtigt (Belehrung § 74 Abs 2 Z10 IO).
Zur ersten Gläubigerversammlung haben Gläubiger, wenn sie ihre Forderung noch nicht angemeldet haben, Belege für die Glaubhaftmachung ihrer Forderungen mitzubringen (§ 74 Abs 2 Z 7 IO)."

"Das Insolvenzverfahren ist mit Beginn des Tages, der auf den Tag der Bekanntmachung in der Insolvenzdatei (www.edikte.justiz.gv.at) folgt, wirksam eröffnet."

"Ausländische Gläubiger, die keine Abgabestelle im Inland haben, werden aufgefordert, gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung oder spätestens 14 Tage danach einen Zustellungsbevollmächtigten mit einer Abgabestelle im Inland namhaft zu machen. Wird diesem Auftrag nicht fristgerecht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersenden des jeweiligen Schriftstücks ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellungsbevollmächtigter dem Gericht namhaft oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekanntgegeben wird. Das Schriftstück gilt 14 Tage nach Aufgabe zur Post als zugestellt."

"Rechtsmittelbelehrung Eröffnungsbeschluss EuInsVO
Gegen den Eröffnungsbeschluss können Sie Rekurs an das Oberlandesgericht Wien erheben,
müssen ihn aber beim Handelsgericht Wien einbringen.
Die Frist zur Einbringung des Rekurses beträgt 14 Tage.
Die Frist beginnt mit dem auf die öffentliche Bekanntmachung folgenden Tag zu laufen, unabhängig davon ob und wann die individuelle Zustellung des Beschlusses erfolgt."
Tagsatzung:
Datum: 28.05.2020
um: 09.30 Uhr
Ort: Zi. 1703, 17. Stock
1. Gläubigerversammlung
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Zustellung:
Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden.
Beschluss vom 2. März 2020

Bekannt gemacht am 5. März 2020
Masseverwalterstellvertreter:
Rechtsanwalt MMag. Michaela TSCHIDERER
Alser Straße 21
1080 Wien
Tel.: 406 05 51, Fax: 406 96 01
E-Mail: michaela.tschiderer@jus.at
Beiordnung:
Gläubigerausschuss - Mitglieder: 1. Kreditschutzverband von 1870, 1120 Wien, Wagenseilgasse 7
2. Alpenländischer Kreditorenverband, 1040 Wien, Schleifmühlgasse 2/2
3. Österreichischer Verband Creditreform, 1190 Wien, Muthgasse 36-40, Bauteil 4
4. Finanzprokuratur, 1010 Wien, Singerstraße 17-19
5. Einlagensicherung AUSTRIA Ges.m.b.H. (FN 481817f), 1010 Wien, Wipplingerstraße 34/4/DG4

Beschluss vom 5. März 2020

Bekannt gemacht am 18. März 2020
Rekurs:
Gegen den Eröffnungsbeschluss vom 2.3.2020 ist ein Rekurs eingelangt.
Beschluss vom 17. März 2020

Bekannt gemacht am 30. März 2020
Unternehmen:
Die Schließung folgender Unternehmensbereiche wird angeordnet:
- Trading
- Asset Management & Private Banking
- Investment Services
- Administration
- AML (Geldwäsche)
- Credit Management
- Archiv
Beschluss vom 27. März 2020

Bekannt gemacht am 17. April 2020
Text:
Dem Rekurs wurde mit Beschluss des OLG Wien vom 14.4.2020 Folge gegeben wie im Wortlaut:

Dem Rekurs wird Folge gegeben und der angefochtene Beschluss abgeändert, sodass er lautet:

"Der Antrag der Schuldnerin vom 2.3.2020, über ihr Vermögen den Konkurs zu eröffnen, wird zurückgewiesen."

Die damit verbundenen, nach Rechtskraft dieses Beschlusses vorzunehmenden Anordnungen ( § 79 IO ) bleiben dem Erstgericht vorbehalten.

Der Wert des Entscheidungsgegenstandes übersteigt EUR 5.000.

Der ordentliche Revisionsrekurs ist zulässig.
Beschluss vom 16. April 2020

Bekannt gemacht am 20. April 2020
Text:
Revisionsrekurs eingelangt gegen den Beschluss des OLG Wien vom 14.04.2020
Beschluss vom 20. April 2020

Bekannt gemacht am 4. Mai 2020
Text:
Weiterer Revisionsrekurs eingelangt gegen den Beschluss des OLG Wien vom 14.4.2020.
Beschluss vom 4. Mai 2020

Bekannt gemacht am 15. Mai 2020
Verlegung:
Die für den 28.05.2020 anberaumte Tagsatzung wird verlegt auf:
Datum: 09.07.2020
um: 11.30 Uhr
Ort: Saal 1811

Begründung:
Offenes Rechtsmittel gegen den Konkurseröffnungsbeschluss
Beschluss vom 14. Mai 2020

Bekannt gemacht am 3. Juli 2020
Abberaumung:
Die für den 09.07.2020 anberaumte Tagsatzung wird abberaumt.
BEGRÜNDUNG:
Derzeit noch ausstehende, zu erwartende Entscheidung des Obersten Gerichtshofes.
Beschluss vom 3. Juli 2020

Bekannt gemacht am 9. Juli 2020
Text:
"Den Revisionsrekursen wurde vom OGH Folge gegeben. Die Entscheidungen der Vorinstanzen wurden aufgehoben und die Insolvenzeröffnungssache zur neuerlichen Entscheidung nach Verfahrensergänzung an das Erstgericht zurückverwiesen."
Beschluss vom 9. Juli 2020

Bekannt gemacht am 17. Juli 2020
Text:
1. Die mit Beschluss des Handelsgerichtes Wien vom 2.3.2020, 5 S 29/20d-2, erzeugten Konkurswirkungen bleiben aufrecht.
Weiters bleiben alle in diesem Insolvenzverfahren bislang ergangenen Beschlüsse aufrecht.

2. Der Insolvenzverwalter Dr. Georg Freimüller und sein Vertreter MMag. Michaela Tschiderer , beide Rechtsanwälte, 1080 Wien, Alserstraße 21, bleiben in ihrem Amt.

3. Die erste Gläubigerversammlung, Berichtstagsatzung und allgemeine Prüfungstagsatzung wird auf den 15.10.2020, 9.45 Uhr, Saal 1811, 18. Stock bei diesem Gericht anberaumt.

4. Die Konkursforderungen der Gläubiger und Forderungen von Aussonderungsberechtigten und Absonderungsgläubigern auf Einkünfte aus einem Arbeitsverhältnis oder auf sonstige wiederkehrende Leistungen mit Einkommensersatzfunktion sind spätestens bis zum 1.10.2020 bei diesem Gericht anzumelden.
Bereits eingebrachte Anmeldungen von Konkursforderungen bleiben als solche aufrecht.
Tagsatzung:
Datum: 15.10.2020
um: 09.45 Uhr
Ort: Saal 1811, 18. Stock
1. Gläubigerversammlung
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung

ANMELDEFRIST: 01.10.2020
Beschluss vom 17. Juli 2020

Bekannt gemacht am 31. Juli 2020
Rekurs:
Gegen den Beschluss vom 17.07.2020 - ON 97 ist ein Rekurs eingelangt.
Beschluss vom 31. Juli 2020

Bekannt gemacht am 26. August 2020
Text:
Dem Rekurs wurde mit Beschluss des OLG Wien vom 21.08.2020 Folge gegeben und der angefochtene Beschluss aufgehoben.
Beschluss vom 26. August 2020

Bekannt gemacht am 9. September 2020
Text:
Gegen den Beschluss des OLG Wien vom 21.8.2020 wurden drei außerordentliche Revisionsrekurse an den OGH erhoben.
Beschluss vom 9. September 2020

Bekannt gemacht am 28. September 2020
Verlegung:
Die für den 15.10.2020 anberaumte Tagsatzung wird verlegt auf:
Datum: 26.11.2020
um: 09.45 Uhr
Ort: Saal 1811, 18. Stock

Beschluss vom 28. September 2020

Bekannt gemacht am 20. Oktober 2020
Text:
Beschluss des OGH vom 29.9.2020:
Den Revisionsrekursen wird Folge gegeben.
Der angefochtene Beschluss wird dahingehend abgeändert, dass der Beschluss des Erstgerichts wiederhergestellt wird.
Beschluss vom 20. Oktober 2020

Bekannt gemacht am 28. Oktober 2020
Verlegung:
Die für den 26.11.2020 anberaumte Tagsatzung wird verlegt auf:
Datum: 26.11.2020
um: 09.45 Uhr
Ort: Saal 708, 17. Stock

Beschluss vom 28. Oktober 2020

Bekannt gemacht am 5. November 2020
Unternehmen:
Die Schließung folgender Unternehmensbereiche wird angeordnet:
Die Schließung folgender Teilbetriebe der Schuldnerin wird bewilligt:
. Compliance
. Corporate Banking
. Cashier Desk
Beschluss vom 5. November 2020

Bekannt gemacht am 23. November 2020
Text:
ACHTUNG! Die Verhandlung vom 26.11.2020 um 9:45 Uhr findet im Saal 708, 7. Stock statt.
Beschluss vom 23. November 2020

Bekannt gemacht am 24. November 2020
Text:
Hinweis zur Tagsatzung am 26.11.2020:

Aufgrund der Covid-Beschränkungen besteht eine Zugangslimitierung zum Saal 708 von 19 Personen.
Beschluss vom 24. November 2020

Bekannt gemacht am 26. November 2020
Unternehmen:
Das Unternehmen wird fortgeführt.
Beschluss vom 26. November 2020

Bekannt gemacht am 27. November 2020
Tagsatzung:
Datum: 16.12.2020
um: 10.00 Uhr
Ort: Zi. 1703, 17. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Text:
Die Tagsatzung vom 16.12.2020 wird aufgrund der Covid19-Pandemie nicht im Gerichtssaal sondern als Videokonferenz "Zoom"abgehalten.
Für den Fall, dass unvertretene Gläubiger teilnehmen wollen, werden diese ersucht,
einen Gläubigerschutzverband oder eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt mit ihrer Vertretung zu beauftragen.
Für eine allfällige Teilnahme an der Videokonferenz ("Zoom") ist dem Insolvenzverwalter per E-Mail
eine E-Mail-Adresse bis spätestens 1 Woche davor, am 9.12.2020 bekanntzugeben.
Text:
Gemäß § 88 Abs 1 IO wird der dem Insolvenzverwalter beigeordnete Gläubigerausschuss um folgende zwei Mitglieder erweitert:

6. DUGLAS ALLIANCE LTD
Sterling House, Fulbourne Road, E 17 4 EE London
vertreten durch:
HSP Rechtsanwälte GmbH
Gonzagagasse 4, 1010 Wien

7. Mag. Ulrich Salburg, Rechtsanwalt
1070 Wien, Neustiftgasse 3/7
Beschluss vom 27. November 2020

Bekannt gemacht am 5. Jänner 2021
Tagsatzung:
Datum: 23.03.2021
um: 10.00 Uhr
Ort: Zi. 1703, 17. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung



Die Tagsatzung vom 23.3.2021 wird aufgrund der Covid19-Pandemie nicht im Gerichtssaal sondern als Videokonferenz "Zoom"abgehalten.
Für den Fall, dass unvertretene Gläubiger teilnehmen wollen, werden diese ersucht,
einen Gläubigerschutzverband oder eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt mit ihrer Vertretung zu beauftragen.
Für eine allfällige Teilnahme an der Videokonferenz ("Zoom") ist dem Insolvenzverwalter per E-Mail
eine E-Mail-Adresse bis spätestens 1 Woche davor, am 16.3.2021 bekanntzugeben.
Beschluss vom 4. Jänner 2021

Bekannt gemacht am 27. Jänner 2021
Text:
Die
DUGLAS ALLIANCE LTD
Sterling House, Fulbourne Road, E 17 4 EE London
vertreten durch:
HSP Rechtsanwälte GmbH
Gonzagagasse 4, 1010 Wien
wird als Mitglied des Gläubigerausschusses gemäß § 88 Abs 3 IO enthoben.
Beschluss vom 27. Jänner 2021

Bekannt gemacht am 1. Februar 2021
Text:
Der Verein Insolvenzschutzverband für Arbeitnehmer
1040 Wien, Prinz Eugenstraße 20-22
wird zum Mitglied des Gläubigerausschusses bestellt.
Beschluss vom 1. Februar 2021

Bekannt gemacht am 25. Februar 2021
Unternehmen:
Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.
Beschluss vom 25. Februar 2021

Bekannt gemacht am 23. März 2021
Tagsatzung:
Datum: 18.05.2021
um: 10.00 Uhr
Ort: Zi. 1703, 17. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung


Die Tagsatzung vom 18.5.2021 wird aufgrund der Covid19-Pandemie nicht im Gerichtssaal sondern als Videokonferenz "Zoom"abgehalten.
Für den Fall, dass unvertretene Gläubiger teilnehmen wollen, werden diese ersucht,
einen Gläubigerschutzverband oder eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt mit ihrer Vertretung zu beauftragen.
Für eine allfällige Teilnahme an der Videokonferenz ("Zoom") ist dem Insolvenzverwalter per E-Mail
eine E-Mail-Adresse bis spätestens 1 Woche davor, am 11.5.2021 bekanntzugeben.
Beschluss vom 23. März 2021

Bekannt gemacht am 5. Juli 2021
Tagsatzung:
Datum: 07.09.2021
um: 10.00 Uhr
Ort: Zi. 1703, 17. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung

Die Tagsatzung vom 7.9.2021 wird aufgrund der Covid19-Pandemie nicht im Gerichtssaal sondern als Videokonferenz "Zoom"abgehalten.
Für den Fall, dass unvertretene Gläubiger teilnehmen wollen, werden diese ersucht,
einen Gläubigerschutzverband oder eine Rechtsanwältin/einen Rechtsanwalt mit ihrer Vertretung zu beauftragen.
Für eine allfällige Teilnahme an der Videokonferenz ("Zoom") ist dem Insolvenzverwalter per E-Mail
eine E-Mail-Adresse bis spätestens 1 Woche davor, 31.8.2021 bekanntzugeben.
Beschluss vom 4. Juli 2021



18.09.2021 22:36:37 MESZ
 

Navigation