zur Navigation
19.02.1966

Bekannt gemacht am 16. Jänner 2018
Schuldner:
Hanl
Vorname:
Martina
Promenade 29
4020 Linz
Gebdat: 19.02.1966
Inhaberin des Reisebüro "Reise insel" sowie Kosmetikfachberatung,
4614 Marchtrenk, Ziehrerstraße 15
Masseverwalter:
Mag. Dr. Johannes MÜHLLECHNER Rechtsanwalt
Altstadt 2/1
4020 Linz
Tel.: 0732/ 77 22 00, Fax: 0732/7722004
E-Mail: muehllechner@eurojuris.at
Eröffnung:
Eröffnung des Sanierungsverfahrens: 16.01.2018
Anmeldungsfrist: 06.03.2018
Tagsatzung:
Datum: 20.03.2018
um: 08.30 Uhr
Ort: Landesgericht Linz, Saal 522, V. Stock
1. Gläubigerversammlung
Prüfungstagsatzung
Berichtstagsatzung
Vermögensverzeichnistagsatzung
Tagsatzung:
Datum: 17.04.2018
um: 08.50 Uhr
Ort: Landesgericht Linz, Saal 522, V. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags:
Die Insolvenzgläubiger erhalten 20% der angemeldeten Forderungen (das sind derzeit ca. EUR 83.290,15), hiervon zumindest 5 % (das sind EUR 20.822,54) vorbehaltlich der zu erwartenden Verfahrenskosten und noch nicht beglichenen oder noch nicht fälligen Masseforderungen, sowie etwaiger zu erwartenden nachträglichen Forderungsanmeldungen) aus der vorhandenen Masse, bzw. anfechtungsfest von dritter Seite sofort (bzw. innerhalb von 2 Monaten ab Annahme des Sanierungsplans), den Restbetrag in drei weiteren halbjährlichen Raten von jeweils 5 % (das sind jeweils EUR 20.822,54) ab Annahme des Sanierungsplans.
Hauptverfahren:
Es handelt sich um ein Hauptverfahren.
Text:
Ausländische Gläubiger, die keine Abgabestelle im EU-Raum haben, werden aufgefordert gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung spätestens 14 Tage danach einen Zustellbevollmächtigten mit einer Abgabestelle in Österreich namhaft zu machen. Wird diesem Auftrag nicht fristgerecht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersendung des jeweiligen Schriftstückes ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellbevollmächtigter dem Gericht namhaft gemacht oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekanntgegeben wird. Das Schriftstück gilt 14 Tage nach Aufgabe zur Post als zugestellt.
Eigenverwaltung:
Keine Eigenverwaltung des Schuldners.
Beschluss vom 16. Jänner 2018

Bekannt gemacht am 24. Jänner 2018
Unternehmen:
Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.
Beschluss vom 24. Jänner 2018

Bekannt gemacht am 20. März 2018
Bezeichnungsänderung:
Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert.
Text:
Gemäß § 167 Abs. 3 IO wird das gegenständliche Sanierungsverfahren umbenannt in ein Konkursverfahren,
- da der Schuldner seinen Sanierungsplanantrag zurückgezogen hat.
Abberaumung:
Die für den 17.04.2018 anberaumte Tagsatzung wird abberaumt.
Beschluss vom 20. März 2018

Bekannt gemacht am 23. März 2023
Text:
1. Mag. Dr. Johannes M. Mühllechner, LL.M. wird seines Amtes als Insolvenzverwalter enthoben, weil dieser verstorben ist.
2. Mag. Dr. Martin Hengstschläger, LL.M., MBL, MBA wird zum neuen Insolvenzverwalter bestellt.
Masseverwalter:
HENGSTSCHLÄGER Martin Mag.Dr. LL.M., MBL, MBA
Am Winterhafen 11
4020 Linz
Tel.: 0732 / 78 40 80, Fax: 0732 / 78 40 80-4
E-Mail: insolvenz@ra-hlp.at
Beschluss vom 23. März 2023

Bekannt gemacht am 22. November 2023
Tagsatzung:
Datum: 15.12.2023
um: 11.20 Uhr
Ort: Landesgericht Linz, Saal 522, 5. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung auch zur Prüfung nachträglich behaupteter Bedingungseintritte/Umwandlungsbegehren
Schlussrechnungstagsatzung
Verteilungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Tagsatzung zur Einleitung eines Abschöpfungsverfahrens mit Tilgungsplan
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags:

Die Insolvenzgläubiger erhalten 2,8 % in 3 gleichen Jahresraten erstmals 12 Monate nach Rechtskraft der Bestätigung.

Die Schlussverteilungsquote zusätzlich bei Annahme des Zahlungsplanes beträgt 7,9 %.
Die Schlussverteilungsquote bei Nichtannahme des Zahlungsplanes beträgt 8,1 %.
Beschluss vom 22. November 2023

Bekannt gemacht am 15. Dezember 2023
Zahlungsplan:
Der Zahlungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Insolvenzgläubiger erhalten 4,13% in 4 gleichen Jahresraten a 1,0325%
erstmals nach 1 Jahr ab Annahme nicht vor Rechtskraft der Bestätigung

Beschluss vom 15. Dezember 2023

Bekannt gemacht am 18. Dezember 2023
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Schlussverteilung:
Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt.
Bestätigung:
Der am 15.12.2023 angenommene Zahlungsplan wird bestätigt.
Die Insolvenzgläubiger erhalten 4,13 % in 4 gleichen Jahresraten a 1,0325%
erstmals nach 1 Jahr ab Annahme nicht vor Rechtskraft der Bestätigung
Beschluss vom 18. Dezember 2023

Bekannt gemacht am 10. Jänner 2024
Aufhebung:
Der Zahlungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 15.12.2027
Beschluss vom 10. Jänner 2024
Ausdruck vom: 22.06.2024 18:52:43 MESZ