zur Navigation


LG Leoben (609), Aktenzeichen 18 S 34/20f
Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung
333969g

Bekannt gemacht am 16. Dezember 2020
Firmenbuchnummer:
FN 333969g
Schuldner:
August Strasser e.U.
Hauptstrasse 11
8762 Oberzeiring
FN 333969g
Masseverwalter:
Dr. Franz Josef Hofer Rechtsanwalt GmbH
Wiener Straße 2
9360 Friesach
Tel.: 04268/50 120, Fax: 04268/50 120-6
E-Mail: kanzlei@ra-hofer.at
Eigenverwaltung:
Keine Eigenverwaltung des Schuldners.
Eröffnung:
Beginn der Wirkungen der Eröffnung: 17.12.2020
Anmeldungsfrist: 03.02.2021
Hauptverfahren:
Es handelt sich um ein Hauptverfahren iSd EuInsVO.
Text:
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlages:
Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt 20 % ihrer anerkannten und festgestellten Konkursforderungen, zahlbar in 4 Teilquoten zu je 5 %, die erste Teilquote binnen 6 Monaten, die weiteren Teilquoten binnen 12, 18 und 24 Monate nach rechtskräftiger Bestätigung des Sanierungsplanes.
Tagsatzung:
Datum: 13.01.2021
um: 12.20 Uhr
Ort: Landesgericht Leoben, Saal G 1. Stock
Erste Gläubigerversammlung und Berichtstagsatzung
Tagsatzung:
Datum: 17.02.2021
um: 12.00 Uhr
Ort: Landesgericht Leoben, Saal G 1. Stock
Allgemeine Prüfungstagsatzung
Tagsatzung:
Datum: 10.03.2021
um: 12.00 Uhr
Ort: Landesgericht Leoben, Saal G 1. Stock
Sanierungsplan-, Schlussrechnungs- und nachträgliche Prüfungstagsatzung
Text:
Die Insolvenzgläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen innerhalb der Anmeldungsfrist anzumelden. Aussonderungsberichtigte und Absonderungsgläubiger an einer Forderung auf Einkünfte aus einem Arbeitsverhältnis oder auf sonstige wiederkehrende Leistungen mit Einkommensersatzfunktion werden aufgefordert, ihre Aussonderungs- oder Absonderungsrechte innerhalb der Anmeldungsfrist geltend zu machen.
Beschluss vom 16. Dezember 2020

Bekannt gemacht am 13. Jänner 2021
Unternehmen:
Das Unternehmen wird fortgeführt.
Beschluss vom 13. Jänner 2021

Bekannt gemacht am 23. Februar 2021
Unternehmen:
Die Schließung folgender Unternehmensbereiche wird angeordnet:
Teilbereich "Elektrohandel"
Beschluss vom 23. Februar 2021

Bekannt gemacht am 25. Februar 2021
Text:
Modifizierter Sanierungsplanvorschlag:
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 %, zahlbar in Form einer 5 %igen Barquote, auszuschütten durch den Insolvenzverwalter binnen 14 Tagen nach rechtskräftiger Bestätigung des Sanierungsplanes und weiteren Quoten zu je 3,75 % binnen 6, 12, 18 und 24 Monaten nach Annahme des Sanierungsplanes.
Beschluss vom 24. Februar 2021

Bekannt gemacht am 11. März 2021
Text:
Änderung des SP-Vorschlags:

Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung, gleichgültig, ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von 22%, zahlbar in Form einer 7 %igen Barquote, auszuschütten durch den Insolvenzverwalter binnen 14 Tagen nach rechtskräftiger Bestätigung des Sanierungsplanes und weiteren Quoten zu je 3,75 % binnen 6, 12, 18, und 24 Monaten nach Annahme des Sanierungsplanes.
Sanierungsplan:
Der Sanierungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung, gleichgültig, ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von 22%, zahlbar in Form einer 7 %igen Barquote, auszuschütten durch den Insolvenzverwalter binnen 14 Tagen nach rechtskräftiger Bestätigung des Sanierungsplanes und weiteren Quoten zu je 3,75 % binnen 6, 12, 18, und 24 Monaten nach Annahme des Sanierungsplanes.

Beschluss vom 10. März 2021

Bekannt gemacht am 30. März 2021
Sanierungsplanbestätigung:
Der am 10.03.2021 angenommene Sanierungsplan wird bestätigt.
Beschluss vom 29. März 2021

Bekannt gemacht am 14. April 2021
Aufhebung:
Der Sanierungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Das Sanierungsverfahren ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 10.03.2023
Beschluss vom 13. April 2021



24.09.2021 02:12:10 MESZ
 

Navigation