zur Navigation


BG Grieskirchen (440), Aktenzeichen 7 S 8/17z
Schuldenregulierungsverfahren
20.12.1971

Bekannt gemacht am 2. Mai 2017
Schuldner:
Burgstaller
Vorname:
Thomas
Obermeggenbach 18
4680 Haag am Hausruck
Gebdat: 20.12.1971
Eröffnung:
Eröffnung des Schuldenregulierungsverfahrens: 02.05.2017
Anmeldungsfrist: 21.06.2017
Masseverwalter:
Dr. Eva-Katrin MEUSBURGER-STREICHER Rechtsanwältin
Stelzhamerstraße 12/3
4020 Linz
Tel.: 0732/ 60 20 80-0, Fax: 0732/602080-20
E-Mail: iv-meusburger@d-ra.at
Eigenverwaltung:
Keine Eigenverwaltung des Schuldners.
Geringfügig:
Das Schuldenregulierungsverfahren ist geringfügig.
Tagsatzung:
Datum: 05.07.2017
um: 10.00 Uhr
Ort: 2. Stock, Zimmer 202
1. Gläubigerversammlung
Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 2. Mai 2017

Bekannt gemacht am 6. Juli 2017
Text:
Der Masseverwalterin wird aufgetragen, den Verkauf der Liegenschaft vorzunehmen und dem Gericht über den Ausgang der Verkaufsverhandlungen bis 31.12.2017 bzw. gegebenenfalls früher zu berichten.
Beschluss vom 5. Juli 2017

Bekannt gemacht am 5. Februar 2018
Text:
Der von der Masseverwalterin Dr. Eva Meusburger-Streicher, MBA, RAin, Stelzhamerstr. 12/3, 4020 Linz, am 25.1.2018 zu GZ: 7S 8/17z-29 vorgelegte Sondermasseverteilungsentwurf wird insolvenzbehördlich genehmigt.
Beschluss vom 2. Februar 2018

Bekannt gemacht am 9. Februar 2018
Text:
Der hg. Beschluss vom 2.2.2018, GZ: 7S 8/17z-30, über die Genehmigung des Verteilungsentwurfs ist infolge Rechtsmittelverzichts der Pfandgläubiger rechtskräftig.
Beschluss vom 7. Februar 2018

Bekannt gemacht am 3. Mai 2018
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat einen Verteilungsentwurf vorgelegt:
Verteilungsquote: ca. 0,54 %

Tagsatzung:
Datum: 05.06.2018
um: 08.45 Uhr
Ort: 2. Stock, Zimmer 202
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Verteilungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags:
Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt 2 % ihrer Forderungen, zahlbar in 5 jährlichen Raten. Die Konkretisierung der Quote und der Auszahlungsmodalitäten erfolgt in der Tagsatzung.
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Beschluss vom 27. April 2018

Bekannt gemacht am 5. Juni 2018
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Zahlungsplan:
Der Zahlungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Quote beträgt: 3 % (Basis für die Quotenberechnung ist die festgestellte Insolvenzforderung ohne Berücksichtigung des Zuweisungsbetrages aus der Verteilung), zahlbar in 6 gleichen jährlichen Raten, Fälligkeit: jeweils fällig bis 5. Juni eines jeden Jahres, beginnend mit 5. Juni 2019, letzte Rate bis 5. Juni 2024,
Nachfrist bei Zahlungsverzug iSd § 156a Abs 2 IO (Nachfrist: 14 Tage),
Die Masseforderungen sind bei sonstiger Nichtigkeit des Zahlungsplans vom Schuldner bis 5. Juni 2019 zu bezahlen.
Sonstiger Inhalt wie Zahlungsplanantrag.

Bestätigung:
Der am 05.06.2018 angenommene Zahlungsplan wird bestätigt.
Beschluss vom 5. Juni 2018

Bekannt gemacht am 3. Juli 2018
Aufhebung:
Der Zahlungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Das Schuldenregulierungsverfahren ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 05.06.2024
Beschluss vom 29. Juni 2018

Bekannt gemacht am 27. Juli 2018
Text:
Der von der Masseverwalterin RA Dr. Eva Meusburger-Streicher, MBA, 4020 Linz, Stelzhamerstr. 12/3, vorgelegte Nachweis über die erfolgte Verteilung des restlichen Masseguthabens an die angemeldeten Insolvenzgläubiger zu GZ: 7S 8/17z-45, dient zur Kenntnis.
Die zusätzlich zum Zahlungsplan ausgeschüttete Quote beträgt 0,578833 %.
Beschluss vom 20. Juli 2018



26.01.2022 10:04:50 MEZ
 

Navigation