zur Navigation


LG Krems an der Donau (129), Aktenzeichen 9 S 18/15t
Konkursverfahren
11.01.1951

Bekannt gemacht am 24. April 2015
Schuldner:
Stödtner
Vorname:
Eduard
Gastgewerbe und Beherbergung
Maria Dreieichen 78
3744 Mold
Gebdat: 11.01.1951
Masseverwalter:
Dr. Heinrich NAGL Rechtsanwalt
Pfarrgasse 5
3580 Horn
Tel.: 02982/22 78, Fax: 02982/44 79
E-Mail: nagl.ruisinger@dr-nagl.at
Eröffnung:
Eröffnung des Konkurses: 24.04.2015
Anmeldungsfrist: 03.06.2015
Dabei handelt es sich um ein Haupt-Insolvenzverfahren im Sinne der EU-Insolvenzverordnung (§ 220a IO).
Tagsatzung:
Datum: 17.06.2015
um: 09.30 Uhr
Ort: Saal A, 2. Stock
Prüfungstagsatzung
1. Gläubigerversammlung
Berichtstagsatzung
Text:
Gläubigern, die keine Abgabestelle im Inland haben, wird aufgetragen, gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung, spätestens aber 14 Tage danach, einen Zustellbevollmächtigten mit einer Abgabestelle im Inland namhaft zu machen. Wird diesem Auftrag nicht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersendung des jeweiligen Schriftstücks ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellbevollmächtigter dem Gericht namhaft gemacht wird oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekannt gegegen wird. Das Schriftstück gilt 14 Tage nach Aufgabe zur Post als zugestellt (§ 98 Abs 1 ZPO iVm § 74 Abs 2 Z 6 IO).
Beschluss vom 24. April 2015

Bekannt gemacht am 5. Juni 2015
Unternehmen:
Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.
Beschluss vom 5. Juni 2015

Bekannt gemacht am 17. Juni 2015
Beiordnung:
Gläubigerausschuss - Mitglieder: Kreditschutzverband von 1870, 1120 Wien, Wagenseilgasse 7
Alpenländischer Kreditorenverband, 1041 Wien, Schleifmühlgasse 2/2
Insolvenzschutzverband für Arbeitnehmer, 1060 Wien, Windmühlgasse 28
Österreichische Verband der Vereine Creditreform, 1190 Wien, Muthgasse 36-40, Bauteil 4

Beschluss vom 17. Juni 2015

Bekannt gemacht am 26. November 2015
Tagsatzung:
Datum: 16.12.2015
um: 09.20 Uhr
Ort: Saal A, 2. Stock
Meistbotsverteilungstagsatzung, Liegenschaften EZ 158 und 204, beide KG 10038 Straning BG Horn KP in Höhe von zusammen EUR 164.000,--
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 26. November 2015

Bekannt gemacht am 27. November 2015
Tagsatzung:
Datum: 16.12.2015
um: 09.20 Uhr
Ort: Saal A, 2. Stock
Meistbotsverteilungstagsatzung betreffend Liegenschaften EZ 158 und 204, beide KG 10039 Mold BG Horn KP in Höhe von zusammen EUR 164.000,-
Nachträgliche Prüfungstagsatzung

Bei der Eingabe vom 26. November 2015 wurde betreffend der Terminausschreibung der Meistbotsverteilungstagsatzung die falsche Katastralgemeinde veröffentlicht.
Beschluss vom 27. November 2015

Bekannt gemacht am 8. Juni 2016
Tagsatzung:
Datum: 13.07.2016
um: 10.15 Uhr
Ort: Saal A, 2. Stock
Zahlungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags:
Die Konkursgläubiger erhalten eine Quote von insgesamt 10% in vierzehn Halbjahresraten a 0,7143%, wobei die erste Rate binnen eines halben Jahres ab Annahme des Zahlungsplanes und die Folgeraten jeweils am entsprechenden Tag des darauffolgenden Halbjahres zur Zahlung fällig sind.
Bei Zahlungsverzug beträgt die Nachfrist vier Wochen.
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Verteilungstagsatzung
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat einen Verteilungsentwurf vorgelegt:
Verteilungsquote: 6,9495%

Beschluss vom 8. Juni 2016

Bekannt gemacht am 13. Juli 2016
Zahlungsplan:
Der Zahlungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Gläubiger erhalten eine reine Zahlungsplanquote von 25,37% zahlbar in 12 gleich hohen Halbjahresraten beginnend mit 01.02.2018, folgend am 01.08.2018, 01.02.2019, 01.08.2019, 01.02.2010, 01.08.2010, 01.02.2021, 01.08.2021, 01.02.2022, 01.08.2022, 01.02.2023, die letzte Rate fällig am 12.07.2023.
Bei Zahlungsverzug gilt eine Nachfrist von 14 Tagen.
Die weiteren Punkte des Zahlungsplans bleiben unverändert aufrecht.

Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Schlussverteilung:
Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt.
Beschluss vom 13. Juli 2016

Bekannt gemacht am 15. Juli 2016
Zahlungsplan:
Der Zahlungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Gläubiger erhalten eine reine Zahlungsplanquote von 25,37% zahlbar in 12 gleich hohen Halbjahresraten beginnend mit 01.02.2018, folgend am 01.08.2018, 01.02.2019, 01.08.2019, 01.02.2020, 01.08.2020, 01.02.2021, 01.08.2021, 01.02.2022, 01.08.2022, 01.02.2023, die letzte Rate fällig am 12.07.2023.
Bei Zahlungsverzug gilt eine Nachfrist von 14 Tagen.
Die weiteren Punkte des Zahlungsplans bleiben unverändert aufrecht.

Aufgrund eines offensichtlichen Schreibfehlers war der wesentliche Inhalt von amtswegen zu berichtigen.

Beschluss vom 15. Juli 2016

Bekannt gemacht am 2. September 2016
Bestätigung:
Der am 13.07.2016 angenommene Zahlungsplan wird bestätigt.
Beschluss vom 2. September 2016

Bekannt gemacht am 27. September 2016
Aufhebung:
Der Zahlungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 12.07.2023
Beschluss vom 27. September 2016



28.01.2020 16:01:25 MEZ
 

Navigation