zur Navigation


LGZ Graz (638), Aktenzeichen 25 S 55/19d
Konkursverfahren
02.12.1980

Bekannt gemacht am 16. Juli 2019
Schuldner:
Stadler
Vorname:
Martin
Unternehmer (Gastgewerbe)
Maygasse 12 (Unternehmen)
8010 Graz
Gebdat: 02.12.1980
Argenotstraße 6a
8047 Graz (privat)
Masseverwalter:
CGO Insolvenzverwaltungsgesellschaft mbH
Neutorgasse 47,vd Dr. Otto Werschitz
8010 Graz
Tel.: 0316/820 620, Fax: 0316/820 620 4
E-Mail: office@cgo-masseverwaltung.at
Hauptverfahren:
Es handelt sich um ein Hauptverfahren iSd EuInsVO.
Eröffnung:
Beginn der Wirkungen der Eröffnung: 17.07.2019
Anmeldungsfrist: 12.09.2019
Text:
"Die Insolvenzgläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen innerhalb der Anmeldungsfrist anzumelden. Aussonderungsberechtigte und Absonderungsgläubiger an einer Forderung auf Einkünfte aus einem Arbeitsverhältnis oder auf sonstige wiederkehrende Leistungen mit Einkommensersatzfunktion werden aufgefordert, ihre Aussonderungs- oder Absonderungsrechte innerhalb der Anmeldungsfrist geltend zu machen."
Tagsatzung:
Datum: 26.09.2019
um: 11.10 Uhr
Ort: Zimmer 230, II. Stock, Saal L
Berichts- & Prüfungstagsatzung
Landesgericht für ZRS Graz, Marburgerkai 49, 8010 Graz
Beschluss vom 16. Juli 2019

Bekannt gemacht am 25. Juli 2019
Unternehmen:
Die Schließung folgender Unternehmensbereiche wird angeordnet:
persönliche Sicherheit
Beschluss vom 25. Juli 2019

Bekannt gemacht am 26. September 2019
Text:
Die neue Geschäftsadresse lautet wie folgt:
Stiftingtalstraße 98, 8010 Graz
Unternehmen:
Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt.
Beschluss vom 26. September 2019

Bekannt gemacht am 5. Dezember 2019
Tagsatzung:
Datum: 09.01.2020
um: 11.40 Uhr
Ort: Zimmer 230, II. Stock, Saal L
Besondere Prüfungs- und Schlussrechnung- und Sanierungsplantagsatzung
Landesgericht für ZRS Graz, Marburgerkai 49, 8010 Graz
Text:
Der sanierungsplanvorschlag lautet wie folgt:
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 %, auszuschütten in Form einer Barquote von 10 % binnen 14 Tagen nach Annahme und rechtskräftiger Sanierungsplanbestätigung durch die IV, die restliche Quote von 10 % binnen 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplans.
Beschluss vom 5. Dezember 2019

Bekannt gemacht am 9. Jänner 2020
Text:
Der geänderte Sanierungsplan lautet wie folgt:
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 %, davon eine 10 % ige Barquote, auszuschütten durch den Insolvenzverwalter binnen 14 Tagen ab Rechtskraft der Bestätigung sowie 5 % binnen 1 Jahr ab Annahme des Sanierungsplans und weitere 5 % binnen 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplans.
Sanierungsplan:
Der Sanierungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 %, davon eine 10 % ige Barquote, auszuschütten durch den Insolvenzverwalter binnen 14 Tagen ab Rechtskraft der Bestätigung sowie 5 % binnen 1 Jahr ab Annahme des Sanierungsplans und weitere 5 % binnen 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplans

Sanierungsplanbestätigung:
Der am 09.01.2020 angenommene Sanierungsplan wird bestätigt.
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 %, davon eine 10 % ige Barquote, auszuschütten durch den Insolvenzverwalter binnen 14 Tagen ab Rechtskraft der Bestätigung sowie 5 % binnen 1 Jahr ab Annahme des Sanierungsplans und weitere 5 % binnen 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplans
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Beschluss vom 9. Jänner 2020

Bekannt gemacht am 27. Jänner 2020
Aufhebung:
Der Sanierungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 09.01.2022
Beschluss vom 27. Jänner 2020



26.09.2020 06:31:18 MESZ
 

Navigation