zur Navigation


LG St. Pölten (199), Aktenzeichen 14 S 4/20h
Konkursverfahren
416188t 30.10.1986

Bekannt gemacht am 10. Jänner 2020
Firmenbuchnummer:
FN 416188t
Schuldner:
MANCIU Gheorghe-Razvan Inhaber der F.S.S. e.U.
Siegfriedstraße 5/Tür 4
4300 St. Valentin
FN 416188t, Gebdat: 30.10.1986
Masseverwalter:
Rechtsanwalt Dr. Wolfgang STRASSER
Hauptplatz 11
4300 St. Valentin
Tel.: 07435/52 4 37, Fax: 07435/52437-21
E-Mail: ra-strasserwolf@rechtsanwaelte.co.at
Masseverwalterstellvertreter:
Rechtsanwalt Mag. Dr. Christian STRASSER
Hauptplatz 11
4300 St. Valentin
Tel.: 07435/524 37, Fax: 07435/52437-21
E-Mail: ra-strasserwolf@rechtsanwaelte.co.at
Eröffnung:
Beginn der Wirkungen der Eröffnung: 11.01.2020
Anmeldungsfrist: 11.02.2020
Zustellung:
Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden.
Tagsatzung:
Datum: 25.02.2020
um: 09.45 Uhr
Ort: LG St. Pölten, Saal E22, Erdgeschoß (Altbau)
1. Gläubigerversammlung
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 10. Jänner 2020

Bekannt gemacht am 26. Februar 2020
Unternehmen:
Das Unternehmen wird fortgeführt.
Tagsatzung:
Datum: 07.04.2020
um: 10.45 Uhr
Ort: LG St. Pölten, Saal E22, Erdgeschoss (Altbau)
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags:
Die Insolvenzgläubiger erhalten auf ihre Forderungen eine 20%ige Quote, zahlbar binnen 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes.
Schlussrechnungstagsatzung
Beschluss vom 25. Februar 2020

Bekannt gemacht am 24. März 2020
Abberaumung:
Die für den 07.04.2020 anberaumte Tagsatzung wird abberaumt.
Grund: Corona-Pandemie
Beschluss vom 23. März 2020

Bekannt gemacht am 7. April 2020
Text:
Der Schuldner hat seinen Sanierungsplan wie folgt verbessert:
Die Insolvenzgläubiger erhalten auf ihre Forderungen eine 21%ige Quote, zahlbar wie folgt:

a) eine Barquote von 7% binnen 14 Tagen ab rechtskräftiger Bestätigung des Sanierungsplanes, wobei dieser Betrag zusammen mit den Masseforderungen bis 15.05.2020 als Bestätigungsvoraussetzung beim Masseverwalter zu erlegen ist,

b) eine weitere Teilquote von 7% binnen eines Jahres nach Annahme des Sanierungsplanes und

c) eine weitere Teilquote von 7% binnen zwei Jahren nach Annahme des Sanierungsplanes.

Aufgrund der derzeit geltenden Notsituation und der damit verbundenen Beschränkungen des Zutritts von Parteien zum Gericht, findet die Sanierungsplan-, nachträgliche Prüfungs- und Schlussrechnungstagsatzung nicht statt.
Ein Erscheinen bei Gericht hat weder durch den Schuldner, seinen Vertreter, den Insolvenzverwalter, die Gläubigerschutzverbände oder Gläubiger stattzufinden.
Jeder Gläubiger erhält daher ab sofort die Möglichkeit, sein Stimmrecht zum heute veröffentlichten neuen und verbesserten Sanierungsplan beim Gericht schriftlich auszuüben. Dies ist aufgrund der bestehenden Sondervorschriften entweder durch Einbringung im elektronischen Rechtsverkehr, schriftlich per Post oder durch FAX an 02742/809 - 883 möglich.
Die Stimmabgabe kann fristwahrend bis längstens 23.04.2020, 24.00 Uhr (Einlangen bei Gericht) erfolgen. Nicht bis zu diesem Zeitpunkt abgegebene Stimmen werden als nicht anwesend gewertet. Auf die Möglichkeit, sich auch für die Stimmrechtsabgabe in schriftlicher Form von einem der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände vertreten zu lassen, wird hingewiesen.
Die Gläubiger können allfälliges weiteres Vorbringen, welches für diese Tagsatzung vorgesehen ist, ebenfalls schriftlich bis zum oben genannten Datum bei Gericht einbringen.
Beschluss vom 7. April 2020

Bekannt gemacht am 28. April 2020
Text:
Die mit Beschluss vom 07.04.2020 angeordnete schriftliche Abstimmung über den vom Schuldner vorgelegten Sanierungsplan hat stattgefunden.
Der Sanierungsplan wurde angenommen.
Beschluss vom 27. April 2020

Bekannt gemacht am 20. Mai 2020
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Sanierungsplanbestätigung:
Der am 27.04.2020 angenommene Sanierungsplan wird bestätigt.
Mit Eintritt der Rechtskraft der Bestätigung des Sanierungsplans ist das Insolvenzverfahren aufgehoben (§ 152b Abs. 2 IO).
Beschluss vom 20. Mai 2020

Bekannt gemacht am 10. Juni 2020
Aufhebung:
Der Sanierungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 27.04.2022
Beschluss vom 10. Juni 2020



10.07.2020 18:19:44 MESZ
 

Navigation