zur Navigation


LG Wiener Neustadt (239), Aktenzeichen 10 S 4/11h
Konkursverfahren
28.11.1983

Bekannt gemacht am 5. Jänner 2011
Schuldner:
Muriq Albana, Gastgewerbe
Leobersdorfer Straße 3
2552 Hirtenberg
Gebdat: 28.11.1983
wohnhaft: Alte Gasse 18, 2552 Hirtenberg.
Eröffnung:
Eröffnung des Sanierungsverfahrens: 05.01.2011
Anmeldungsfrist: 28.02.2011
Masseverwalter:
Dr. Günther CSAR Rechtsanwalt
Hauptplatz 35
2700 Wiener Neustadt
Tel.: 02622/23433, Fax: 02622/23433-22
E-Mail: radrcsar@adis.at
Tagsatzung:
Datum: 10.03.2011
um: 09.30 Uhr
Ort: Zimmer 15
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Die Gläubiger erhalten eine Quote von 20 %, zahlbar in 2 Jahren.
Die Schuldnerin hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen, widrigenfalls der Sanierungsplanantrag als zurückgezogen gilt.
Die Schlussrechnung ist 14 Tage vor obigem Termin vorzulegen.
Die Schuldnerin u. sämtliche Gläubiger wrden mit dem Bemerken geladen, dass sie in die Rechnung Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz vorbringen können.
Beschluss vom 5. Jänner 2011

Bekannt gemacht am 13. Jänner 2011
Text:
Die richtige e-mail-adresse des Masseverwalters Dr.Csar lautet: drcsar@speed.at
Beschluss vom 13. Jänner 2011

Bekannt gemacht am 4. Februar 2011
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit).
Beschluss vom 3. Februar 2011

Bekannt gemacht am 15. März 2011
Bezeichnungsänderung:
Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert.
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit).
Beschluss vom 10. März 2011

Bekannt gemacht am 6. Februar 2012
Tagsatzung:
Datum: 08.03.2012
um: 11.30 Uhr
Ort: Zi 34
Tagsatzung zur Abstimmung über den Zahlungsplan in eventu zur Einleitung eines Abschöpfugnsverfahrens
Verteilungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Die tatsächlich zu verteilende Quote beträgt 7 %.
Die Schuldnerin hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen, widrigenfalls der Antrag als zurückgezogen gilt.
Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen.
Beschluss vom 6. Februar 2012

Bekannt gemacht am 13. März 2012
Bestätigung:
Der am 08.03.2012 angenommene Zahlungsplan wird bestätigt.
Wesentlicher Inhalt: Die Konkursgläubiger erhalten zur Befriedigung ihrer Forderung eine 10 %-ige Quote zahlbar wie folgt:
in 14 gleichen halbjährlichen Raten zu je 0,7143 %, die 1. fällig 6 Monate nach Annahme, jede weitere jeweils 6 Monate danach.
Der Verteilungsentwurf des Masseverwalters vom 25.1.2012 wird konkursgerichtlich genehmigt.
Die Verteilung erfolgt ohne Anrechnung auf den Zahlungsplan.
Das Konkursverfahren ist mit Rechtskraft der Bestätigung des Zahlungsplans aufgehoben.
Die Kundmachung erfolgt unter www.edikte.justiz.gv.at.

Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Beschluss vom 8. März 2012

Bekannt gemacht am 10. April 2012
Aufhebung:
Der Zahlungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 08.03.2019
Alle die freie Verfügung der Schuldnerin beschränkenden Maßnahmen werden aufgehoben.
Der Masseverwalter wird seines Amtes enthoben.
Beschluss vom 10. April 2012



29.01.2020 13:59:36 MEZ
 

Navigation