zur Navigation


LG St. Pölten (199), Aktenzeichen 14 S 51/17s
Konkursverfahren
15.09.1994

Bekannt gemacht am 21. April 2017
Schuldner:
HASELMANN
Vorname:
Matthias
Gastgewerbe
Mariazeller Straße 26
3202 Hofstetten
Gebdat: 15.09.1994
Masseverwalter:
Dr. Gabriela RICHTER Rechtsanwältin
Domgasse 2
3100 St. Pölten
Tel.: 02742/351 550 - 145, Fax: 02742/351 550 - 5
E-Mail: office.st.poelten@ulsr.at
Eröffnung:
Eröffnung des Konkurses: 21.04.2017
Anmeldungsfrist: 23.05.2017
Zustellung:
Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden.
Tagsatzung:
Datum: 13.06.2017
um: 10.30 Uhr
Ort: LG St. Pölten, Saal 216, 2. Stock (Altbau)
1. Gläubigerversammlung
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 21. April 2017

Bekannt gemacht am 4. Mai 2017
Unternehmen:
Das Unternehmen bleibt geschlossen.
Beschluss vom 4. Mai 2017

Bekannt gemacht am 21. November 2017
Tagsatzung:
Datum: 19.12.2017
um: 10.15 Uhr
Ort: LG St. Pölten, Saal 216, 2. Stock (Altbau)
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags:
Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt 35,26% ihrer Forderungen, und zwar in 4 gleich großen Teilquoten zu je 8,815%; die erste Teilquote ist innerhalb von 6 Monaten ab Annahme des Sanierungsplans fällig, die weiteren 3 Teilquoten jeweils halbjährlich.
Beschluss vom 21. November 2017

Bekannt gemacht am 19. Dezember 2017
Tagsatzung:
Datum: 20.02.2018
um: 11.00 Uhr
Ort: LG St. Pölten, Saal 216, 2. Stock (Altbau)
erstreckte Sanierungsplantagsatzung
Beschluss vom 19. Dezember 2017

Bekannt gemacht am 21. Februar 2018
Sanierungsplan:
Der Sanierungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen eine Quote von 100%, zahlbar wie folgt:
19% binnen 14 Tagen ab rechtskräftiger Bestätigung, wobei das Erfordernis hiefür einschließlich der zur Bezahlung der offenen Masseforderungen erforderlichen Beträge bereits beim Insolvenzverwalter erliegt, die restlichen 81% in zehn gleich hohen Halbjahresraten, beginnend sechs Monate ab Annahme.
Die Nachfrist beträgt 14 Tage.

Beschluss vom 20. Februar 2018

Bekannt gemacht am 22. Februar 2018
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Sanierungsplanbestätigung:
Der am 20.02.2018 angenommene Sanierungsplan wird bestätigt.
Mit Eintritt der Rechtskraft der Bestätigung des Sanierungsplans ist das Insolvenzverfahren aufgehoben (§ 152 b Abs. 2 IO).
Beschluss vom 22. Februar 2018

Bekannt gemacht am 15. März 2018
Aufhebung:
Der Sanierungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 20.02.2023
Beschluss vom 15. März 2018



29.01.2020 14:01:26 MEZ
 

Navigation