zur Navigation


LG Klagenfurt (729), Aktenzeichen 40 S 67/13p
Konkursverfahren
336980i

Bekannt gemacht am 18. November 2013
Firmenbuchnummer:
FN 336980i
Schuldner:
Lebensmittelmarkt Micic Miroslav e.U.
Trabeweg 1
9020 Klagenfurt-Niederdorf
FN 336980i
Masseverwalter:
Mag. Dr. Karin KOSTAN Rechtsanwältin
St. Veiter Straße 7
9020 Klagenfurt
Tel.: 0463/51 51 91, Fax: 0463-595959-11
E-Mail: kanzlei@kostan.at
Eröffnung:
Eröffnung des Konkurses: 18.11.2013
Anmeldungsfrist: 27.12.2013
Tagsatzung:
Datum: 13.01.2014
um: 13.30 Uhr
Ort: VHS 225/II.Stock
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 18. November 2013

Bekannt gemacht am 25. November 2013
Unternehmen:
Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.
Die Schließung des schuldnerischen Unternehmens mit den Standorten 9341 Straßburg, 10.-Oktober-Straße 3a und 9020 Klagenfurt-Niederdorf, Trabeweg 1, wird insolvenzgerichtlich per 25. 11. 2013 genehmigt.
Beschluss vom 22. November 2013

Bekannt gemacht am 14. Jänner 2014
Beiordnung:
Gläubigerausschuss - Mitglieder: 1. Alpenländischer Kreditorenverband, Sariastraße 5, 9020 Klagenfurt;
2. Kreditschutzverband v. 1870, Dr.F.-Palla-Gasse 21, 9020 Klagenfurt;
3. Österreichischer Verband Creditreform, Muthg. 36-40, 1190 Wien.

Beschluss vom 14. Jänner 2014

Bekannt gemacht am 27. Mai 2014
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat einen Verteilungsentwurf vorgelegt:
Verteilungsquote: Nach dem Ergebnis des Verteilungsentwurfes werden die Massegläubiger vollständig befriedigt, während auf die Insolvenzgläubiger eine Quote von ca. 9,97 % entfällt.

Tagsatzung:
Datum: 24.06.2014
um: 14.10 Uhr
Ort: VS 225/II
Verteilungstagsatzung
Rechnungslegungstagsatzung
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 26. Mai 2014

Bekannt gemacht am 25. Juni 2014
Schlussverteilung:
Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt.
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Danach werden die Masseforderungen zur Gänze befriedigt. Auf die Insolvenzgläubiger entfällt eine Quote von rund 9,2363 %.
Tagsatzung:
Datum: 04.08.2014
um: 14.30 Uhr
Ort: VHS 225/II.Stock
Zahlungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags: Der Schuldner bietet den Gläubigern eine Quote von insgesamt 10 % an, zahlbar binnen 14 Tagen nach Annahme, nicht jedoch vor Rechtskraft der Bestätigung des Zahlungsplans.
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Beschluss vom 24. Juni 2014

Bekannt gemacht am 26. Juni 2014
Tagsatzung:
Datum: 04.08.2014
um: 14.30 Uhr
Ort: VHS 225/II.Stock
Zahlungsplantagsatzung:
Der Beschluss vom 24. 06. 2014 wird dahingehend noch konkretisiert, dass er lautet: Der Schuldner bietet den Gläubigern eine Quote von insgesamt 10 % inklusive der Verteilungsquote an, zahlbar binnen 14 Tagen nach Annahme, nicht jedoch vor Rechtskraft der Bestätigung des Zahlungsplans.
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Beschluss vom 26. Juni 2014

Bekannt gemacht am 8. Juli 2014
Text:
Modifizierter Zahlungsplan:
Der Schuldner bietet seinen Insolvenzgläubigern nunmehr insgesamt 9,5 % auf ihre angemeldeten und anerkannten Forderungen an wie folgt.:
Es steht, laut dem Schlussbericht der Insolvenzverwalterin nunmehr aufgrund der folgend angemeldeten und geprüften Forderungen eine Quote von
9,2363 % zur Auszahlung an die Gläubiger zur Verfügung.
Der Schuldner bietet seinen Gläubigern daher, in einem Einmalbetrag von dritter Seite, unter der Bedingung der Restschuldbereiung des Schuldners, eine Aufzahlungsquote von 0,27 % auf die Verwertungsquote, sohin die Aufzahlung auf die 9,5 %ige Quote, für den Fall der Annahme des Zahlungsplanes an. Dieser Betrag wird innerhalb von 14 Tagen, jedoch nicht vor dessen Rechtskraft, durch die Insolvenzverwalterin zur Aussschüttung an die Gläubiger gebracht.
Beschluss vom 8. Juli 2014

Bekannt gemacht am 6. August 2014
Zahlungsplan:
Der Zahlungsplan wurde nicht angenommen.
Abschöpfungsverfahren:
Das Abschöpfungsverfahren wird am 06.08.2014 eingeleitet.
Zum Treuhänder wird gem. § 199 Abs. 2 IO der Kreditschutzverband von 1870, Zweigstelle Kärnten, Dr.-Franz-Palla-Gasse 21, 9020 Klagenfurt bestellt.
Beschluss vom 6. August 2014

Bekannt gemacht am 21. August 2014
Aufhebung:
Der Konkurs wird nach rechtskräftiger Einleitung des Abschöpfungsverfahrens aufgehoben.
Beschluss vom 20. August 2014

Bekannt gemacht am 22. Jänner 2019
Text:
Der Nachtragsverteilungsentwurf der hiemit wiederbestellten Insolvenzverwalterin Mag. Dr. Karin Kosten vom 14.1.2019 (ON 61) wird insolvenzgerichtlich genehmigt.
Auf die Insolvenzgläubiger entfällt nunmehr eine weitere Quote von rund 0,12495 %.
Beschluss vom 21. Jänner 2019

Bekannt gemacht am 27. August 2021
Abschöpfungsverfahren:
Das Abschöpfungsverfahren wird beendet. Dem Schuldner wird Restschuldbefreiung erteilt.
Beschluss vom 27. August 2021



18.09.2021 22:40:27 MESZ
 

Navigation