zur Navigation


LG Feldkirch (929), Aktenzeichen 14 S 16/18t
Konkursverfahren
278271y

Bekannt gemacht am 16. Mai 2018
Firmenbuchnummer:
FN 278271y
Schuldner:
Zech GmbH
Lastenstraße 56
6840 Götzis
FN 278271y
Masseverwalter:
Dr. Surena Ettefagh
Rechtsanwalt
Alte Landstraße 26
6820 Frastanz
Tel.: 05522/84990, Fax: 05522/849909
E-Mail: office@ra-ettefagh.at
Masseverwalterstellvertreter:
Dr. Eva Müller
Rechtsanwalt
Alte Landstraße 26
6820 Frastanz
Tel.: 05522/84990, Fax: 05522/849909
E-Mail: office@ra-ettefagh.at
Eröffnung:
Beginn der Wirkungen der Eröffnung: 17.05.2018
Anmeldungsfrist: 28.06.2018
Tagsatzung:
Datum: 12.07.2018
um: 08.45 Uhr
Ort: Verhandlungssaal 45/I. Stock
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Tagsatzung:
Datum: 09.08.2018
um: 08.30 Uhr
Ort: Verhandlungssaal 45/I. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags:
Quote von 20 % zahlbar in 2 Raten innerhalb 24 Monaten ab Annahme des Sanierungsverfahrens.
Schlussrechnungstagsatzung
Text:
Das Verfahren ist ein Hauptinsolvenzverfahren im Sinne der EuInsVO.
Beschluss vom 16. Mai 2018

Bekannt gemacht am 25. Mai 2018
Beiordnung:
Gläubigerausschuss - Mitglieder: Insolvenzschutzverband für Arbeitnehmer, 6800 Feldkirch, Widnau 2-4
Kreditschutzverband von 1870, 6800 Feldkirch, Saalbaugasse 2
Alpenländischer Kreditorenverband, 6800 Feldkirch, Alberweg 15
Österreichischer Verband Creditreform, 1190 Wien, Muthgasse 36-40/Bauteil 4

Beschluss vom 24. Mai 2018

Bekannt gemacht am 22. Juni 2018
Unternehmen:
Die Schließung folgender Unternehmensbereiche wird angeordnet:
Sonnenschutz
Beschluss vom 22. Juni 2018

Bekannt gemacht am 12. Juli 2018
Unternehmen:
Das Unternehmen wird fortgeführt.
Beschluss vom 12. Juli 2018

Bekannt gemacht am 26. Juli 2018
Unternehmen:
Die Schließung folgender Unternehmensbereiche wird angeordnet:
Teilbereich Vertrieb/Verkauf/Verwaltung
Beschluss vom 26. Juli 2018

Bekannt gemacht am 27. Juli 2018
Unternehmen:
Die Schließung folgender Unternehmensbereiche wird angeordnet:
Unternehmensteil Türen.
Beschluss vom 27. Juli 2018

Bekannt gemacht am 7. August 2018
Text:
Der Sanierungsplanantrag wurde zurückgezogen.
Abberaumung:
Die für den 09.08.2018 anberaumte Tagsatzung wird abberaumt.
Bezeichnungsänderung:
Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert.
Beschluss vom 7. August 2018

Bekannt gemacht am 22. August 2018
Unternehmen:
Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.
(verbliebener Teilbereich " Sonderbau"
Beschluss vom 22. August 2018

Bekannt gemacht am 26. November 2018
Tagsatzung:
Datum: 10.01.2019
um: 09.30 Uhr
Ort: Verhandlungssaal 45/I. Stock
Zur Verteilung des Sondermasseerlöses (§§ 209 ff EO) hinsichtlich der Liegenschaft Grundbuch 90012 Ludesch, EZ 1446, wird analog der Bestimmungen der §§ 209 ff EO die Sondermasse-Verteilungstagsatzung anberaumt.

Die mit ihren Ansprüchen auf den Verwertungserlös gewiesenen Personen sind angehalten, eine Forderungsanmeldung entsprechend den Bestimmungen der §§ 210 ff EO bis spätestens 14 Tage vor der Tagsatzung beim Landesgericht Feldkirch einzubringen und die zum Nachweis ihrer Ansprüche an Kapital, Zinsen, wiederkehrende Leistungen, Kosten und sonstige Nebenforderungen dienenden Urkunden, soweit sich diese nicht schon im Insolvenzakt befinden, vorzulegen, widrigenfalls ihre Ansprüche bei der Verteilung nur insoweit berücksichtigt würden, als sie sich aus dem Grundbuch als rechtsbeständig und zur Befriedigung geeignet ergeben. Auch der Nachweis der Identität zwischen der pfandrechtlich sichergestellten mit der angemeldeten Forderung ist zu erbringen. Ist zur Sicherstellung ihrer Forderung eine Höchstbetragshypothek eingetragen, müssen sie den von ihnen geforderten Betrag angeben.
Forderungen, die nach Ablauf der genannten Frist, spätestens aber bei der Tagsatzung angemeldet werden, sind bei der Verteilung zu berücksichtigen. Muss aufgrund der verspäteten Anmeldung die Verhandlung erstreckt werden, so hat das Gericht nach freier Überzeugung (§ 273 ZPO) die Kosten jedes zu verständigenden und bei der erstreckten Tagsatzung anwesenden Beteiligten für die Teilnahme an der erstreckten Verhandlung festzusetzen und deren Bezahlung dem säumigen Gläubiger aufzuerlegen. Wenn ein Beteiligter durch einen Rechtsanwalt vertreten wird, sind die Kosten nach dem Rechtsanwaltstarifgesetz zu bemessen. Nach Beendigung der Verteilungstagsatzung kann die Anmeldung nicht ergänzt werden.
Beschluss vom 26. November 2018

Bekannt gemacht am 24. September 2020
Tagsatzung:
Datum: 22.10.2020
um: 08.45 Uhr
Ort: Verhandlungssaal 123/I. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Verteilungstagsatzung
Beschluss vom 22. September 2020

Bekannt gemacht am 1. Oktober 2020
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat einen Verteilungsentwurf vorgelegt:
Verteilungsquote: 37,678965 %
Erinnerungen gegen den Verteilungsentwurf binnen 14 Tagen ab öffentlicher Bekanntmachung.

Beschluss vom 1. Oktober 2020

Bekannt gemacht am 13. Oktober 2020
Text:
Die auf den 22. Oktober 2020 anberaumte Schlussrechnungstagsatzung und die Schlussverteilungstagsatzung wird abberaumt.
Die Prüfung der nachträglich angemeldeten bzw. noch anzumeldenden Forderungen findet statt.
Beschluss vom 12. Oktober 2020

Bekannt gemacht am 21. Dezember 2020
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat einen Verteilungsentwurf vorgelegt:
Verteilungsquote: 38,6948 %
Erinnerungen gegen den Verteilungsentwurf binnen 14 Tagen ab öffentlicher Bekanntmachung.

Tagsatzung:
Datum: 14.01.2021
um: 09.30 Uhr
Ort: Verhandlungssaal 123/I. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Verteilungstagsatzung
Beschluss vom 18. Dezember 2020

Bekannt gemacht am 13. Jänner 2021
Text:
Die Schlußverteilungstagsatzung wird abberaumt.
Beschluss vom 13. Jänner 2021

Bekannt gemacht am 18. März 2021
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat einen Verteilungsentwurf vorgelegt:
Verteilungsquote: 38,6953 %
Erinnerungen gegen den Verteilungsentwurf binnen 14 Tagen ab öffentlicher Bekanntmachung.

Tagsatzung:
Datum: 08.04.2021
um: 09.30 Uhr
Ort: Verhandlungssaal 123/I. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Verteilungstagsatzung
Beschluss vom 17. März 2021

Bekannt gemacht am 8. April 2021
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Schlussverteilung:
Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt.
Danach gelangt eine Quote von ca. 38,3673 % zur Auszahlung.
Beschluss vom 8. April 2021

Bekannt gemacht am 1. Juni 2021
Schlussverteilung:
Der Konkurs wird nach Schlussverteilung aufgehoben.
Gesamtquote 38,513131 %
Beschluss vom 1. Juni 2021

Bekannt gemacht am 16. Juli 2021
Schuldner:
Zech GmbH
Lastenstraße 56
6840 Götzis
FN 278271y
Text:
Hinsichtlich des auf dem Massekonto aktuell erliegenden Guthabens in Höhe von Euro 7.767,56 wird gemäß § 138 IO das Nachtragsverteilungsverfahren eingeleitet und der vormalige Masseverwalter Dr. Surena Ettefagh und die vormalige Masseverwalterstellvertreterin Dr. Eva Müller neuerlich zur Amtsausübung einberufen.
Beschluss vom 14. Juli 2021

Bekannt gemacht am 20. Juli 2021
Rechtskraft:
Die Aufhebung des Konkurses ist rechtskräftig.
Beschluss vom 20. Juli 2021

Bekannt gemacht am 3. August 2021
Text:
Der Nachtragsverteilungsentwurf des Insolvenzverwalters Dr. Surena Ettefagh vom 19.7.2021, ON 165, wird gemäß § 138 Abs 2 IO genehmigt.
Danach gelangt eine weitere Quote von 0,1190 % zur Auszahlung.
Beschluss vom 3. August 2021



24.09.2021 02:04:39 MESZ
 

Navigation