zur Navigation


LG Linz (458), Aktenzeichen 12 S 52/14f
Konkursverfahren
355418z 03.07.1960

Bekannt gemacht am 9. September 2014
Firmenbuchnummer:
FN 355418z
Schuldner:
Berger Siegfried, Inhaber der prot. Fa. Berger Siegfried e.U.
Thomas-Bernhard-Weg 3
4020 Linz
FN 355418z, Gebdat: 03.07.1960
Buchhaltung und Lohnverrechnung
Masseverwalter:
Dr. Eva-Katrin MEUSBURGER-STREICHER Rechtsanwältin
Stelzhamerstraße 12/3
4020 Linz
Tel.: 0732/ 60 20 80-0, Fax: 0732/602080-20
E-Mail: iv-meusburger@d-ra.at
Eröffnung:
Eröffnung des Sanierungsverfahrens: 09.09.2014
Anmeldungsfrist: 26.10.2014
Tagsatzung:
Datum: 10.11.2014
um: 09.00 Uhr
Ort: Zi 522, 5. Stock
1. Gläubigerversammlung
Prüfungstagsatzung
Berichtstagsatzung
Vermögensverzeichnistagsatzung
Tagsatzung:
Datum: 01.12.2014
um: 09.00 Uhr
Ort: Zi 522, 5. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20% ihrer Forderungen, zahlbar in 2 Jahren jeweils ab Annahme des Sanierungsplans.
Eigenverwaltung:
Keine Eigenverwaltung des Schuldners.
Beschluss vom 9. September 2014

Bekannt gemacht am 16. September 2014
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit).
Unternehmen:
Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.
Beschluss vom 16. September 2014

Bekannt gemacht am 17. September 2014
Bezeichnungsänderung:
Die Bezeichnung des Verfahrens wird auf Konkursverfahren abgeändert.
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit).
Text:
Gemäß § 167 Abs. 3 IO wird das gegenständliche Sanierungsverfahren umbenannt in Konkursverfahren, da der Insolvenzverwalter Masseunzulänglichkeit angezeigt hat.
Text:
Die für den am 01.12.2014, um 09:00 Uhr anberaumte nachträgliche Prüfungstagsatzung, Sanierungsplan- und Schlussrechnungstagsatzung wird abberaumt.
Beschluss vom 17. September 2014

Bekannt gemacht am 6. November 2014
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat den Wegfall der Masseunzulänglichkeit angezeigt.
Beschluss vom 6. November 2014

Bekannt gemacht am 4. Februar 2015
Tagsatzung:
Datum: 02.03.2015
um: 10.00 Uhr
Ort: Zi 522, 5. Stock
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Verteilungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags: Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt 10 % ihrer Forderungen, und zwar wie folgt:
1 Teilquote von 4,68 % (Erlös aus fondgebundener Lebensversicherung Uniqa, PolNr. FLV/028407174, aktueller Fondswert EUR 3.177,59, Ende der steuerlichen Bindungsfrist 01.12.2015), sowie
7 Teilquoten zu je 0,76 %.

Die Schlussverteilungsquote bei Annahme des Zahlungsplans beträgt ca. 3,1 %.
Die Schlussverteilungsquote bei Nichtannahme des Zahlungsplans beträgt ca. 5,1 %.
Beschluss vom 4. Februar 2015

Bekannt gemacht am 12. März 2015
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Schlussverteilung:
Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt.
Abschöpfungsverfahren:
Das Abschöpfungsverfahren wird am 12.03.2015 eingeleitet.
Text:
Rechtsanwältin Dr. iur. Eva Meusburger-Streicher, MBA, 4020 Linz, Stelzhamerstr. 12/3, Tel.:0732/602080-0, Fax: 0732/602080-20, E-Mail:iv-meusburger@d-ra.at
Beschluss vom 12. März 2015

Bekannt gemacht am 10. April 2015
Aufhebung:
Das Abschöpfungsverfahren ist rechtskräftig eingeleitet.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Beschluss vom 10. April 2015

Bekannt gemacht am 3. März 2016
Text:
1. Gemäß § 138/2 IO wird hinsichtlich des aufgrund der Auflösung einer Lebensversicherung bei der Uniqua Versicherungen AG (EUR 3.010,91) und einer Quotenausschüttung (EUR 15,22) in der Insolvenz Van Khieng Thang (BG Linz, 26 S 67/12v) zugunsten der Schuldnerin hervorgekommenen Vermögens ein Nachtragsverteilungsverfahren eingeleitet und Dr. Eva Meusburger-Streicher, Rechtsanwältin in Linz, wieder als Insolvenzverwalter eingesetzt.

2. Der vom Insolvenzverwalter vorgelegte Nachtragsverteilungsentwurf vom 12. Februar 2016 (ON 24) mit einer Quote von 4,44% wird genehmigt.
Beschluss vom 2. März 2016



26.01.2022 10:05:12 MEZ
 

Navigation