zur Navigation


LG Krems an der Donau (129), Aktenzeichen 9 S 39/19m
Konkursverfahren
23.06.1973

Bekannt gemacht am 25. September 2019
Schuldner:
STEFAN
Vorname:
Thomas
Gastgewerbe
Straning 39
3722 Straning
Gebdat: 23.06.1973
Masseverwalter:
Dr. Heinrich NAGL Rechtsanwalt
Pfarrgasse 5
3580 Horn
Tel.: 02982/2278, Fax: 02982/4479
E-Mail: nagl.ruisinger@dr-nagl.at
Eröffnung:
Beginn der Wirkungen der Eröffnung: 26.09.2019
Anmeldungsfrist: 30.10.2019
Hauptverfahren:
Es handelt sich um ein Hauptverfahren iSd EuInsVO.
Tagsatzung:
Datum: 13.11.2019
um: 09.30 Uhr
Ort: Saal A, 2. Stock
Prüfungstagsatzung
1. Gläubigerversammlung
Berichtstagsatzung
Text:
Gläubigern, die keine Abgabestelle im Inland haben, wird aufgetragen, gleichzeitig mit ihrer Forderungsanmeldung, spätestens aber 14 Tage danach, einen Zustellbevollmächtigten mit einer Abgabestelle im Inland namhaft zu machen. Wird diesem Auftrag nicht nachgekommen, so erfolgen weitere Zustellungen durch Übersendung des jeweiligen Schriftstücks ohne Zustellnachweis, bis ein geeigneter Zustellbevollmächtigter dem Gericht namhaft gemacht wird oder dem Gericht eine Abgabestelle im Inland bekannt gegegen wird. Das Schriftstück gilt 14 Tage nach Aufgabe zur Post als zugestellt (§ 98 Abs 1 ZPO iVm § 74 Abs 2 Z 6 IO).
Beschluss vom 25. September 2019

Bekannt gemacht am 13. November 2019
Unternehmen:
Das Unternehmen wird fortgeführt.
Beschluss vom 13. November 2019

Bekannt gemacht am 28. November 2019
Tagsatzung:
Datum: 18.12.2019
um: 11.15 Uhr
Ort: Saal A, 2. Stock
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Die Konkursgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderung, gleichgültig, ob es sich um offene Buchforderungen oder Wechselforderungen handelt, eine Quote von 20%, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme dieses Sanierungsplanantrges.
Schlussrechnungstagsatzung
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 27. November 2019

Bekannt gemacht am 18. Dezember 2019
Sanierungsplan:
Der Sanierungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Gläubiger erhalten eine Quote von 25%, zahlbar wie folgt:
eine Barquote von 7% binnen 14 Tagen ab Rechtskraft der Bestätigung, wobei das Erfordernis gemeinsam mit sämtlichen offenen Masseforderungen bis längstens 30. Jänner 2020 am Massekonto zu erlegen ist.
eine Quote von 6% binnen 8 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes;
eine Quote von 6% binnen 16 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes;
eine Quote von 6% binnen 24 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes.
Die Nachfrist beträgt 14 Tage.
Für den Fall des Zahlungsverzuges gilt absolutes Wiederaufleben (§ 156a IO)

Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Beschluss vom 18. Dezember 2019



29.01.2020 13:56:18 MEZ
 

Navigation