zur Navigation


LG Innsbruck (818), Aktenzeichen 7 S 40/18v
Konkursverfahren
375017x

Bekannt gemacht am 20. August 2018
Firmenbuchnummer:
FN 375017x
Schuldner:
MMI Immobilien Holding GmbH
Hofgasse 3
6020 Innsbruck
FN 375017x
Masseverwalter:
Mag. Christian MAIR Rechtsanwalt
Salurner Straße 16/1
6020 Innsbruck
Tel.: +43 (0) 512/ 58 27 16
E-Mail: law@hauska-matzunski.at
Eröffnung:
Beginn der Wirkungen der Eröffnung: 21.08.2018
Anmeldungsfrist: 03.10.2018
Tagsatzung:
Datum: 17.10.2018
um: 09.00 Uhr
Ort: Verhandlungssaal N 112, 1. Stock - Neubau
Landesgericht Innsbruck, Maximilianstraße 4, 6020 Innsbruck
1. Gläubigerversammlung
Prüfungstagsatzung
Berichtstagsatzung
Beschluss vom 20. August 2018

Bekannt gemacht am 29. August 2018
Beiordnung:
Gläubigerausschuss - Mitglieder: 1. KSV, Kreditschutzverband von 1870
6020 Innsbruck, Templstraße 30
2.AKV, Alpenländischer Kreditorenverband
6020 Innsbruck, Andreas-Hofer-Straße 6
3.ÖVC, Österreichischer Verband Creditreform
6020 Innsbruck, Maria-Theresien-Straße 34

Beschluss vom 29. August 2018

Bekannt gemacht am 17. Oktober 2018
Unternehmen:
Das Unternehmen wird fortgeführt.
Beschluss vom 17. Oktober 2018

Bekannt gemacht am 28. November 2018
Tagsatzung:
Datum: 23.01.2019
um: 14.00 Uhr
Ort: Verhandlungssaal, 1. Stock. ZiNr.112
beim Landesgericht Innsbruck, Maximilianstraße 4, 6020 Innsbruck, Neubau
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags:
Die Konkursgläubiger werden voll befriedigt und erhalten insgesamt 100 % ihrer nicht bestrittenen Forderungen, ab Annahme des Sanierungsplans und zwar wie folgt:
Eine erste Quote von 10 % der angemeldeten Forderungen innerhalb von 6 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanvorschlags.
Eine zweite Quote von 30 % der angemeldeten Forderungen innerhalb von 12 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanvorschlags.
Eine dritte von 60 % der angemeldeten Forderungen innerhalb von 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplanvorschlags.
Beschluss vom 28. November 2018

Bekannt gemacht am 24. Jänner 2019
Tagsatzung:
Datum: 15.05.2019
um: 09.00 Uhr
Ort: Verhandlungssaal, 1. Stock. ZiNr.112
beim Landesgericht Innsbruck, Maximilianstraße 4, 6020 Innsbruck, Neubau
erstreckte Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags:
Die Konkursgläubiger werden voll befriedigt und erhalten insgesamt 100 % ihrer nicht bestrittenen Forderungen, ab Annahme des Sanierungsplans und zwar wie folgt:
Eine erste Quote von 10 % der angemeldeten Forderungen innerhalb von 6 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanvorschlags.
Eine zweite Quote von 30 % der angemeldeten Forderungen innerhalb von 12 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanvorschlags.
Eine dritte von 60 % der angemeldeten Forderungen innerhalb von 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplanvorschlags.
Beschluss vom 23. Jänner 2019

Bekannt gemacht am 15. Mai 2019
Tagsatzung:
Datum: 23.10.2019
um: 09.00 Uhr
Ort: Verhandlungssaal N 112 - 1. Stock - Neubau
Landesgericht Innsbruck, Maximilianstraße 4, 6020 Innsbruck
erstreckte Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags:
Die Konkursgläubiger werden voll befriedigt und erhalten insgesamt 100 % ihrer nicht bestrittenen Forderungen,
ab Annahme des Sanierungsplans und zwar wie folgt:
Eine erste Quote von 10 % der angemeldeten Forderungen innerhalb von 6 Monaten ab Annahme des
Sanierungsplanvorschlags.
Eine zweite Quote von 30 % der angemeldeten Forderungen innerhalb von 12 Monaten ab Annahme des
Sanierungsplanvorschlags.
Eine dritte von 60 % der angemeldeten Forderungen innerhalb von 2 Jahren ab Annahme des
Sanierungsplanes.
Beschluss vom 15. Mai 2019

Bekannt gemacht am 20. August 2019
Text:
Der Antrag des Masseverwalters, die Frist für die Unternehmensfortführung gemäß § 115 Abs 4 IO vorläufig bis zum 23.10.2019 zu erstrecken, wird insolvenzgerichlich bewilligt.
Beschluss vom 20. August 2019

Bekannt gemacht am 23. Oktober 2019
Sanierungsplan:
Der Sanierungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt 100 % ihrer nicht bestrittenen Forderungen und zwar wie folgt:
Eine erste Barquote von 37 % der angemeldeten Forderungen binnen 4 Wochen aber nicht vor Rechtskraft des Bestätigungsbeschlusses, auszahlbar durch den Insolvenzverwalter. Die restlichen 63 % in 4 Raten a 15,75 % binnen 6, 12, 18 und 24 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes.

Schlussverteilung:
Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt.
Gemäß § 122 IO.
Sanierungsplanbestätigung:
Der am 23.10.2019 angenommene Sanierungsplan wird bestätigt.
Wesentlicher Inhalt:
Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt 100 % ihrer nicht bestrittenen Forderungen und zwar wie folgt:
Eine erste Barquote von 37 % der angemeldeten Forderungen binnen 4 Wochen aber nicht vor Rechtskraft des Bestätigungsbeschlusses, auszahlbar durch den Insolvenzverwalter. Die restlichen 63 % in 4 Raten a 15,75 % binnen 6, 12, 18 und 24 Monaten ab Annahme des Sanierungsplanes.
Beschluss vom 23. Oktober 2019

Bekannt gemacht am 13. November 2019
Aufhebung:
Der Sanierungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 23.10.2021
Rechtskräftig seit 06.11.2019.
Beschluss vom 13. November 2019



22.09.2021 20:01:49 MESZ
 

Navigation