zur Navigation


LG Wiener Neustadt (239), Aktenzeichen 10 S 40/13f
Konkursverfahren
13.03.1976

Bekannt gemacht am 12. April 2013
Schuldner:
Steininger Sandra Gastgewerbe
Walzengasse 5
2380 Perchtoldsdorf
Gebdat: 13.03.1976
Masseverwalter:
Mag. Valentin PISKERNIK Rechtsanwalt
Marktplatz 17
2380 Perchtoldsdorf
Tel.: 01/86 93 888, Fax: 01/869 38 88 33
E-Mail: anwalt@aon.at
Eröffnung:
Eröffnung des Konkurses: 12.04.2013
Anmeldungsfrist: 06.06.2013
Tagsatzung:
Datum: 20.06.2013
um: 09.30 Uhr
Ort: Zimmer 34
Berichts- und Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 12. April 2013

Bekannt gemacht am 30. April 2013
Text:
Neue Geschäftsadresse:
Hochstraße 37B, 2380 Perchtoldsdorf
Privatadresse:
Mühlgasse 2/7, 2380 Perchtoldsdorf
Beschluss vom 29. April 2013

Bekannt gemacht am 7. Mai 2013
Text:
Die neue Geschäftsadresse wird vom Masseverwalter berichtigt mit:
Wiener Gasse 37B, 2380 Perchtoldsdorf.
Beschluss vom 6. Mai 2013

Bekannt gemacht am 4. Juli 2013
Unternehmen:
Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.
Beschluss vom 4. Juli 2013

Bekannt gemacht am 2. Oktober 2013
Text:
Neue Adresse der Schuldnerin:
2380 Perchtoldsdorf, Eichertgasse 7
Tagsatzung:
Datum: 07.11.2013
um: 11.00 Uhr
Ort: Zimmer 34
Zahlungsplantagsatzung in eventu Einleitung eines Abschöpfungsverfahrens
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags: Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 15% zahlbar in 14 gleich großen Teilquoten.
Schlussrechnungstagsatzung
Die Schuldnerin hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen, widrigenfalls der Antrag als zurückgezogen gilt.
Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.
Beschluss vom 30. September 2013

Bekannt gemacht am 14. November 2013
Zahlungsplan:
Der Zahlungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt 22 % ihrer Forderungen in halbjährlichen Raten zu gleich großen Teilquoten innerhalb von sieben Jahren. Die Masseforderungen sind bis 10.1.2014 beim Masseverwalter zu hinterlegen bei sonstiger Versagung der Bestätigung des Zahlungsplanes. Die erste Teilquote ist am 6.5.2014 fällig, die Folgeraten jeweils an den jeweils an dem nächsten 6.11. und 6.5. fällig, die
letzte Rate ist am 6.11.2020 fällig, dies bei vierzehntägigem Respiro.

Beschluss vom 7. November 2013

Bekannt gemacht am 16. Jänner 2014
Bestätigung:
Der am 07.11.2013 angenommene Zahlungsplan wird bestätigt.
Wesentlicher Inhalt: Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt
22 % ihrer Forderungen in halbjährlichen Raten zu
gleich großen Teilquoten innerhalb von sieben Jahren.
Die Masseforderungen sind bis 10.1.2014 beim
Masseverwalter zu hinterlegen bei sonstiger Versagung
der Bestätigung des Zahlungsplanes. Die erste Teilquote
ist am 6.5.2014 fällig, die Folgeraten jeweils an den
jeweils an dem nächsten 6.11. und 6.5. fällig, die
letzte Rate ist am 6.11.2020 fällig, dies bei
vierzehntägigem Respiro.

Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Das Insolvenzverfahren ist mit Rechtskraft der Bestätigung des Zahlungsplanes aufgehoben.
Die Kundmachung erfolgt unter www.edikte.justiz.gv.at.
Beschluss vom 10. Jänner 2014

Bekannt gemacht am 7. Februar 2014
Aufhebung:
Der Zahlungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 06.11.2020
Beschluss vom 31. Jänner 2014



28.01.2020 15:56:30 MEZ
 

Navigation