zur Navigation


LG Wels (519), Aktenzeichen 20 S 542/03m
Konkursverfahren

Bekannt gemacht am 20. November 2003
Schuldner:
Kesici Coskun,geborener Kan
Unternehmer und Kellner
Austraße 8
3100 St.Pölten
Geb: 08.05.1969
Text:
(persönlich haftender Gesellschafter der Firma
Kesici & Partner,"La Gondola" Gastro OEG
Firmenbuchnummer: FN 218 897 h
4623 Gunskirchen, Lambacherstraße 11 a)
Masseverwalter:
Kaiblinger Josef Dr.
Rechtsanwalt
Pichler Straße 1
4623 Gunskirchen
Tel.07246/8673-0,FAX 07246/8673-14
E-MAIL: office@kaiblinger.rakanzlei.at
Eröffnung:
Eröffnung des Konkurses: 20.11.2003
Anmeldungsfrist: 10.01.2004
Tagsatzung:
Datum: 22.01.2004
um: 10:40 Uhr
Ort: Landesgericht Wels,Karl Loy Straße 4,4.Stock,Saal 409
Berichtstagsatzung
1. Gläubigerversammlung
Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 20. November 2003

Bekannt gemacht am 12. Mai 2004
Tagsatzung:
Datum: 17.06.2004
um: 12.55 Uhr
Ort: Saal 409
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 12. Mai 2004

Bekannt gemacht am 15. Juni 2004
Verlegung:
Die für den 17.06.2004 anberaumte Tagsatzung wird verlegt auf:
Datum: 15.07.2004
um: 12.55 Uhr
Ort: Saal 101

Nachträgliche Prüfungstagsatzung
beim Landesgericht Wels, Maria Theresia Str.12, 1. Stock, Saal 101
Beschluss vom 15. Juni 2004

Bekannt gemacht am 23. Dezember 2004
Tagsatzung:
Datum: 03.03.2005
um: 11.20 Uhr
Ort: Saal 101
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Schlussverteilungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
beim Landesgericht Wels, Maria Theresia Str.12, 1. Stock, Saal 101
Die Konkursgläubiger und der Gemeinschuldner können in die vom Masseverwalter
gelegte Schlussrechnung Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen bei der
Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz anbringen. Der Masseverwalter hat einen
Schlussverteilungsentwurf vorgelegt. Den Konkursgläubigern und dem Gemeinschuldner
steht es frei, in diesen Einsicht zu nehmen und binnen 14 Tagen ihre Erinnerungen anzubringen.
Wesentlicher Inhalt des Schlussverteilungsentwurfes: An die Konkursgläubiger wird eine
Quote von 7,3 % ausgeschüttet.
Beschluss vom 22. Dezember 2004

Bekannt gemacht am 3. März 2005
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Schlussverteilung:
Der Schlussverteilungsentwurf des Masseverwalters wird genehmigt.
Beschluss vom 3. März 2005

Bekannt gemacht am 7. März 2005
Abschöpfungsverfahren:
Das Abschöpfungsverfahren wird am 03.03.2005 eingeleitet.
Zum Treuhänder wird bestellt:
Kreditschutzverband von 1870, 1010 Wien, Zelinkagasse 10,
Tel. 01/534 84, FAX 01/534 84 - 8206, e-mail ksv@ksv.at
Beschluss vom 7. März 2005

Bekannt gemacht am 30. März 2005
Schlussverteilung:
Der Konkurs wird nach Schlussverteilung aufgehoben.
Aufhebung:
Der Konkurs wird nach rechtskräftiger Einleitung des Abschöpfungsverfahrens aufgehoben.
Beschluss vom 30. März 2005

Bekannt gemacht am 20. April 2005
Rechtskraft:
Die Aufhebung des Konkurses ist rechtskräftig.
Beschluss vom 20. April 2005

Bekannt gemacht am 4. April 2006
Text:
Am 04.04.2006 langte die jährliche Rechnung des Treuhänders gem.§ 203 Abs 3 Z 1 KO
bei Gericht ein. Der Schuldner und alle Gläubiger können in die gelegte Rechnung beim
Konkursgericht Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen binnen 14 Tagen durch
einen Schriftsatz anbringen.
Beschluss vom 4. April 2006

Bekannt gemacht am 18. Juni 2007
Text:
Am 14.06.2007 langte die jährliche Rechnung des Treuhänders gem.§ 203 Abs 3 Z 1 KO bei Gericht
ein. Der Schuldner und alle Gläubiger können in die gelegte Rechnung beim Konkursgericht Einsicht
nehmen und allfällige Bemängelungen binnen 14 Tagen durch einen Schriftsatz anbringen.
Beschluss vom 18. Juni 2007

Bekannt gemacht am 21. Mai 2008
Text:
Am 20.05.2008 langte die jährliche Rechnung des Treuhänders gem.§ 203 Abs 3 Z 1 KO bei
Gericht ein. Der Schuldner und alle Gläubiger können in die gelegte Rechnung beim Konkursgericht
Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen binnen 14 Tagen durch einen Schriftsatz anbringen.
Beschluss vom 21. Mai 2008

Bekannt gemacht am 28. Mai 2009
Text:
Am 28.05.2009 langte die jährliche Rechnung des Treuhänders gem.§ 203 Abs 3 Z 1 KO bei Gericht
ein. Der Schuldner und alle Gläubiger können in die gelegte Rechnung beim Konkursgericht Einsicht
nehmen und allfällige Bemängelungen binnen 14 Tagen durch einen Schriftsatz anbringen.
Beschluss vom 28. Mai 2009

Bekannt gemacht am 5. Mai 2010
Text:
Am 05.05.2010 langte die jährliche Rechnung des Treuhänders gem. § 203 Abs 3 Z 1 KO
bei Gericht ein. Der Schuldner und alle Gläubiger können in die gelegte Rechnung beim
Konkursgericht Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen binnen 14 Tagen durch einen
Schriftsatz anbringen.
Beschluss vom 5. Mai 2010

Bekannt gemacht am 10. Mai 2011
Text:
Am 9.05.2011 langte die jährliche Rechnung des Treuhänders gem. § 203 Abs 3 Z 1 KO bei Gericht
ein. Der Schuldner und alle Gläubiger können in die gelegte Rechnung beim Konkursgericht Einsicht
nehmen und allfällige Bemängelungen binnen 14 Tagen durch einen Schriftsatz anbringen.
Beschluss vom 10. Mai 2011

Bekannt gemacht am 24. April 2012
Tagsatzung:
Datum: 10.05.2012
um: 14.45 Uhr
Ort: Saal 101
Tagsatzung zur Verhandlung über die Schlussrechnung des Treuhänders
gem. § 203 Abs 3 Z 3 KO
beim Landesgericht Wels, Maria Theresia Str.12, 1. Stock, Saal 101
Die Insolvenzgläubiger und der Schuldner können in die vom Treuhänder gelegte Schlussrechnung
Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen bei der Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz anbringen.
Beschluss vom 24. April 2012

Bekannt gemacht am 11. Mai 2012
Text:
Die Schlussrechnung der Treuhänderin wird genehmigt.
Das am 03.03.2005 eingeleitete Abschöpfungsverfahren wird gemäß § 213 Abs 1 Z 2 KO für
beendet erklärt.
Der Schuldner ist von den im Verfahren nicht erfüllten Verbindlichkeiten gegenüber den Konkurs-
gläubigern befreit.
Beschluss vom 11. Mai 2012

Bekannt gemacht am 4. Juni 2012
Text:
Der Beschluss vom 11. Mai 2012, GZ 20 S 542/03 m - 49, über die Restschuldbefreiung ist rechtskräftig.
Beschluss vom 4. Juni 2012



29.10.2020 05:27:47 MEZ
 

Navigation