zur Navigation


LG Wiener Neustadt (239), Aktenzeichen 11 S 87/18g
Konkursverfahren
114209f

Bekannt gemacht am 3. August 2018
Firmenbuchnummer:
FN 114209f
Schuldner:
3T solutions GmbH
Professor Egon Amon-Ring 17
2751 Matzendorf-Hölles
FN 114209f
Masseverwalter:
Dr. Martin SCHOBER Rechtsanwalt
Hauptplatz 11
2700 Wiener Neustadt
Tel.: 02622/23228 Serie, Fax: 02622/23228-26
E-Mail: m.schober@schober.at
Eröffnung:
Beginn der Wirkungen der Eröffnung: 04.08.2018
Anmeldungsfrist: 04.10.2018
Tagsatzung:
Datum: 18.10.2018
um: 10.15 Uhr
Ort: Zimmer 34
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 3. August 2018

Bekannt gemacht am 23. Oktober 2018
Unternehmen:
Das Unternehmen wird fortgeführt.
Beschluss vom 18. Oktober 2018

Bekannt gemacht am 27. Juni 2019
Text:
Die Erstreckung der Frist gem. § 115 Abs. 4 IO um ein Jahr wird bewilligt.
Beschluss vom 25. Juni 2019

Bekannt gemacht am 2. März 2020
Tagsatzung:
Datum: 30.04.2020
um: 10.05 Uhr
Ort: Zimmer 34
nachträgliche Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 28. Februar 2020

Bekannt gemacht am 17. April 2020
Text:
"Wichtige Hinweise zu Verhandlungen:
Aufgrund der Coronakrise und der dadurch bestehenden Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit und Gesundheit wird ersucht sich bei der Verhandlung als Gläubiger von einem der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (KSV, AKV, ISA oder ÖVC) vertreten zu lassen und von einem persönlichen Erscheinen als Gläubiger zur Verhandlung Abstand zu nehmen.
Es wird weiters um Pünktlichkeit ersucht, Menschenansammlungen vor den Verhandlungssälen sollen tunlichst vermieden werden. Es wird ersucht notwendige Besprechungen nicht im Gerichtsgebäude abzuhalten.
Auszug aus der Hausordnung:
Das Gebäude darf von gerichtsfremden Personen nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten werden.
Im Gebäude ist von anderen Personen wenn möglich ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
Werden diese Verhaltensregeln trotz Aufforderung nicht eingehalten, so können die dagegen verstoßenden Personen des Gebäudes verwiesen werden."
Beschluss vom 16. April 2020

Bekannt gemacht am 12. Juni 2020
Text:
Der Antrag des Masseverwalters auf Erstreckung der Frist gem. § 115 Abs. 4 zweiter Fall IO wird bewilligt.
Beschluss vom 12. Juni 2020

Bekannt gemacht am 31. Dezember 2020
Tagsatzung:
Datum: 04.03.2021
um: 11.00 Uhr
Ort: Zimmer 34
Schlussrechnungstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags: Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 20 % zahlbar innerhalb von 2 Jahren nach Annahme des Sanierungsplanes.
Der/die GF der Schuldnerin hat zur Tagsatzung persönlich zu kommen, widrigenfalls der Sanierungsplanantrag als zurückgezogen gilt.
Die Tagsatzung dient auch zur Prüfung allenfalls noch angemeldeter nicht geprüfter Forderungen.

"Wichtige Hinweise zu Verhandlungen:
Aufgrund der Coronakrise und der dadurch bestehenden Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit und Gesundheit wird ersucht sich bei der Verhandlung als Gläubiger von einem der bevorrechteten Gläubigerschutzverbände (KSV, AKV, ISA oder ÖVC) vertreten zu lassen und von einem persönlichen Erscheinen als Gläubiger zur Verhandlung Abstand zu nehmen.
Es wird weiters um Pünktlichkeit ersucht, Menschenansammlungen vor den Verhandlungssälen sollen tunlichst vermieden werden. Es wird ersucht notwendige Besprechungen nicht im Gerichtsgebäude abzuhalten.
Auszug aus der Hausordnung:
Das Gebäude darf von gerichtsfremden Personen nur mit Mund-Nasen-Schutz betreten werden.
Im Gebäude ist von anderen Personen wenn möglich ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m einzuhalten.
Werden diese Verhaltensregeln trotz Aufforderung nicht eingehalten, so können die dagegen verstoßenden Personen des Gebäudes verwiesen werden."
Beschluss vom 31. Dezember 2020

Bekannt gemacht am 5. März 2021
Sanierungsplanbestätigung:
Der am 04.03.2021 angenommene Sanierungsplan wird bestätigt.
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Quote von 25 %, zahlbar wie folgt:
Eine Quote von 15 % binnen 14 Tagen ab Rechtskraft der Bestätigung des Sanierungsplans, weitere Quoten von je 5 %, binnen einem und zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes. Das Respiro beträgt 14 Tage.
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Das Insolvenzverfahren ist mit Rechtskraft der Bestätigung des Sanierungsplanes aufgehoben.
Beschluss vom 4. März 2021

Bekannt gemacht am 23. März 2021
Aufhebung:
Der Sanierungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 03.03.2023
Beschluss vom 20. März 2021



22.09.2021 19:28:53 MESZ
 

Navigation