zur Navigation


LG St. Pölten (199), Aktenzeichen 14 S 118/17v
Konkursverfahren
07.12.1968

Bekannt gemacht am 15. September 2017
Schuldner:
LINDTNER
Vorname:
Mario
Gastgewerbe
Steindlstraße 2
3100 St. Pölten-Stattersdorf
Gebdat: 07.12.1968
Masseverwalter:
Dr. Hans-Jörg HAFTNER Rechtsanwalt
Rathausplatz 15
3100 St. Pölten
Tel.: 02742/35 42 34, Fax: 07242/351448
E-Mail: office@plusjus.at
Eröffnung:
Eröffnung des Konkurses: 15.09.2017
Anmeldungsfrist: 24.10.2017
Zustellung:
Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden.
Tagsatzung:
Datum: 14.11.2017
um: 10.15 Uhr
Ort: LG St. Pölten, Saal 216, 2. Stock (Altbau)
1. Gläubigerversammlung
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 15. September 2017

Bekannt gemacht am 26. September 2017
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit).
Beschluss vom 26. September 2017

Bekannt gemacht am 10. Oktober 2017
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat den Wegfall der Masseunzulänglichkeit angezeigt.
Beschluss vom 10. Oktober 2017

Bekannt gemacht am 15. November 2017
Unternehmen:
Das Unternehmen wird fortgeführt.
Beschluss vom 14. November 2017

Bekannt gemacht am 12. Jänner 2018
Tagsatzung:
Datum: 13.02.2018
um: 10.15 Uhr
Ort: LG St. Pölten, Saal 216, 2. Stock (Altbau)
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Sanierungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Sanierungsplanvorschlags:
Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt 20% ihrer Forderungen, und zwar wie folgt: innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplanes.
Bei Zahlungsverzug beträgt die Nachfrist 14 Tage.
Beschluss vom 12. Jänner 2018

Bekannt gemacht am 24. Jänner 2018
Verlegung:
Die für den 13.02.2018 anberaumte Tagsatzung wird verlegt auf:
Datum: 13.02.2018
um: 11.40 Uhr
Ort: LG St. Pölten, Saal 216, 2. Stock (Altbau)

Beschluss vom 24. Jänner 2018

Bekannt gemacht am 14. Februar 2018
Sanierungsplan:
Der Sanierungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen eine Quote von 20%, zahlbar wie folgt:
8% binnen 14 Tagen ab rechtskräftiger Bestätigung des Sanierungsplanes, wobei das Erfordernis hiefür einschließlich der zur Bezahlung der offenen Masseforderungen erforderlichen Beträge bis einschließlich 30.05.2018 bei sonstiger Versagung der Bestätigung beim Insolvenzverwalter zu erlegen ist, 6% binnen einem Jahr und 6% binnen zwei Jahren ab Annahme.
Die Nachfrist beträgt 14 Tage.

Beschluss vom 13. Februar 2018

Bekannt gemacht am 8. Juni 2018
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Sanierungsplanbestätigung:
Der am 13.02.2018 angenommene Sanierungsplan wird bestätigt.
Mit Eintritt der Rechtskraft der Bestätigung des Sanierungsplans ist das Verfahren aufgehoben (§ 152 b Abs 2 IO).
Beschluss vom 7. Juni 2018

Bekannt gemacht am 27. Juni 2018
Aufhebung:
Der Sanierungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 13.02.2020
Beschluss vom 27. Juni 2018



26.01.2020 04:41:30 MEZ
 

Navigation