zur Navigation


LG St. Pölten (199), Aktenzeichen 14 S 155/15g
Konkursverfahren
28.11.1985

Bekannt gemacht am 10. November 2015
Schuldner:
Bollauf
Vorname:
Michael
Gastgewerbe
Heinratsberg 69
3011 Untertullnerbach (Irenental)
Gebdat: 28.11.1985
Masseverwalter:
Mag. Alois Franz STROHMAYER Rechtsanwalt
Herrengasse 3-5
3100 St. Pölten
Tel.: 02742/47024, Fax: 02742/47024-24
E-Mail: office@shs-anwaelte.at
Eröffnung:
Eröffnung des Konkurses: 10.11.2015
Anmeldungsfrist: 22.12.2015
Zustellung:
Den Gläubigern wird durch öffentliche Bekanntmachung in der Insolvenzdatei zugestellt werden.
Tagsatzung:
Datum: 12.01.2016
um: 11.30 Uhr
Ort: LG St. Pölten, Saal 216, 2. Stock (Altbau)
1. Gläubigerversammlung
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
Beschluss vom 10. November 2015

Bekannt gemacht am 24. November 2015
Text:
Die Adresse des Insolvenzschuldners lautet richtig:
Wientalstraße 30, 3002 Purkersdorf
Unternehmen:
Die Schließung des Unternehmens wird angeordnet.
Insolvenzmasse:
Der Masseverwalter hat angezeigt, dass die Insolvenzmasse nicht ausreicht, um die Masseforderungen zu erfüllen (Masseunzulänglichkeit).
Beschluss vom 24. November 2015

Bekannt gemacht am 3. Oktober 2017
Tagsatzung:
Datum: 24.10.2017
um: 10.30 Uhr
Ort: LG St. Pölten, Saal 216, 2. Stock (Altbau)
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags:
Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt 9,30% ihrer Forderungen, zahlbar in 10 gleich großen, halbjährlichen Teilquoten zu je 0,93%; die erste Teilquote ist innerhalb von 6 Monaten ab Annahme des Zahlungsplans und vollständiger Bezahlung der Massekosten fällig, die weiteren 9 Teilquoten jeweils im Halbjahresabstand.
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Beschluss vom 3. Oktober 2017

Bekannt gemacht am 23. Oktober 2017
Abberaumung:
Die für den 24.10.2017 anberaumte Tagsatzung wird abberaumt.
Ein neuer Termin wird gesondert schriftlich bekanntgegeben.
Beschluss vom 23. Oktober 2017

Bekannt gemacht am 6. November 2017
Tagsatzung:
Datum: 21.11.2017
um: 09.30 Uhr
Ort: LG St. Pölten, Saal 216, 2. Stock (Altbau)
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags:
Die Insolvenzgläubiger erhalten insgesamt 9,30% ihrer Forderungen, zahlbar in 10 gleich großen halbjährlichen Teilquoten zu je 0,93%; die erste Teilquote ist innerhalb von 6 Monaten ab Annahme des Zahlungsplans und vollständiger Bezahlung der Massekosten fällig, die weiteren 9 Teilquoten jeweils im Halbjahresabstand.
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
Beschluss vom 2. November 2017

Bekannt gemacht am 22. November 2017
Zahlungsplan:
Der Zahlungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Die Insolvenzgläubiger erhalten zur vollständigen Befriedigung ihrer Forderungen eine Quote von 10%, zahlbar in zehn gleich hohen Halbjahresraten, beginnend 12 Monate ab Annahme.
Die Nachfrist beträgt 14 Tage.
Die Masseforderungen sind bei sonstiger Nichtigkeit des Zahlungsplans bis 20.07.2018 zu bezahlen.

Beschluss vom 21. November 2017

Bekannt gemacht am 23. November 2017
Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Bestätigung:
Der am 21.11.2017 angenommene Zahlungsplan wird bestätigt.
Mit Eintritt der Rechtskraft der Bestätigung des Zahlungsplans ist der Konkurs aufgehoben (§ 152 b Abs. 2 IO).
Beschluss vom 23. November 2017

Bekannt gemacht am 12. Dezember 2017
Aufhebung:
Der Zahlungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Der Konkurs ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 21.11.2022
Beschluss vom 11. Dezember 2017



26.09.2020 07:06:33 MESZ
 

Navigation