zur Navigation


LG Wels (519), Aktenzeichen 20 S 126/17f
Konkursverfahren
24.12.1985

Bekannt gemacht am 17. November 2017
Schuldner:
PANDZA
Vorname:
Leon
Produzent Hanf-Stecklingen
Herta Schweiger-Straße 6/3-Wohn-Adr.
4400 Steyr
Gebdat: 24.12.1985
Produzent von Hanf-Stecklingen
4076 Sankt Marienkirchen an der Polsenz, Polsenztal 10
(Unternehmensstandort = Gewächshäuser)
Masseverwalter:
Dr. Johannes Wolfgang HOCHLEITNER Rechtsanwalt
Kirchenplatz 8
4070 Eferding
Tel.: 07272/3781-0, Fax: 07272/3783
E-Mail: hannes.hochleitner@iura.at
Eröffnung:
Eröffnung des Konkurses: 17.11.2017
Anmeldungsfrist: 01.02.2018
Hauptinsolvenzverfahren nach Art 3 Abs 1 EuInsVO
Tagsatzung:
Datum: 15.02.2018
um: 10.00 Uhr
Ort: Saal 101
1. Gläubigerversammlung
Berichtstagsatzung
Prüfungstagsatzung
beim Landesgericht Wels, Maria Theresia Str.12, 1. Stock, Saal 101
Beschluss vom 17. November 2017

Bekannt gemacht am 16. Februar 2018
Text:
Das Unternehmen wird fortgeführt.
Beschluss vom 15. Februar 2018

Bekannt gemacht am 19. März 2018
Text:
Über Antrag des Masseverwalters wird die Schließung des Unternehmens bewilligt.
Beschluss vom 19. März 2018

Bekannt gemacht am 4. Juli 2018
Text:
2. Bericht des Masseverwalters eingelangt.
In den Bericht kann von den Beteiligten in der Insolvenzabteilung
des Landesgerichtes Wels (Erdgeschoss, Zimmer 6) eingesehen werden.
Wesentlicher Inhalt des Berichtes: Voraussichtliche weitere
Konkursdauer: nicht vorhersehbar
Sonstiges:
Beschluss vom 4. Juli 2018

Bekannt gemacht am 15. Februar 2019
Text:
3. Bericht des Masseverwalters eingelangt.
In den Bericht kann von den Beteiligten in der Insolvenzabteilung
des Landesgerichtes Wels (Erdgeschoss, Zimmer 6) eingesehen werden.
Wesentlicher Inhalt des Berichtes: Voraussichtliche weitere
Konkursdauer: nicht vorhersehbar
Sonstiges: Die Verwertung ist beendet.
Beschluss vom 15. Februar 2019

Bekannt gemacht am 26. August 2019
Tagsatzung:
Datum: 26.09.2019
um: 11.30 Uhr
Ort: Saal 101
Nachträgliche Prüfungstagsatzung
Schlussrechnungstagsatzung
Zahlungsplantagsatzung
Abschöpfungsverfahrenstagsatzung
beim Landesgericht Wels, Maria Theresia Str.12, 1. Stock, Saal 101
Wesentlicher Inhalt des Zahlungsplanvorschlags:
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine 4,8 %-ige Quote, zahlbar binnen 1 Monat ab Annahme
des Zahlungsplans, nicht aber vor Rechtskraft seiner Bestätigung.
Bei Zahlungsverzug gilt § 156a IO mit der Maßgabe, dass die Mahnung eingeschrieben
schriftlich zu erfolgen hat.
Zur Schlussrechnungstagsatzung:
Die Insolvenzgläubiger und der Schuldner können in die vom Masseverwalter gelegte
Schlussrechnung (allenfalls samt Verteilungsentwurf über die Masseforderungen gem. § 124a
Abs 3 IO) beim Insolvenzgericht Einsicht nehmen und allfällige Bemängelungen bei der
Tagsatzung oder vorher durch Schriftsatz anbringen.
Beschluss vom 26. August 2019

Bekannt gemacht am 30. September 2019
Text:
Die (ergänzte) Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Die Schlussrechnung des Masseverwalters (samt vorgelegten Verteilungsentwurf im Sinne
des § 47 Abs 2 IO) wird genehmigt.
Der Zahlungsplan wurde in der Zahlungsplantagsatzung vom 26.09.2019 angenommen.
Der angenommene Zahlungsplan hat folgenden wesentlichen Inhalt:
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine 4,8 %-ige Quote, zahlbar binnen 1 Monat ab Annahme
des Zahlungsplans, nicht aber vor Rechtskraft seiner Bestätigung.
Die Ausschüttung der Quote gegenüber den bislang angemeldeten Gläubigern erfolgt durch
den Masseverwalter nach insolvenzrechtlichen Grundsätzen.
Beschluss vom 26. September 2019



11.11.2019 21:47:29 MEZ
 

Navigation