zur Navigation


LGZ Graz (638), Aktenzeichen 26 S 42/18y
Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung
336051v

Bekannt gemacht am 23. März 2018
Firmenbuchnummer:
FN 336051v
Schuldner:
MMP GmbH & Co KG
Hauptstraße 121
8141 Unterpremstätten
FN 336051v
vertreten durch die unbeschränkt haftende Gesellschafterin MMP GmbH (FN 335447f), Hauptstraße 121, 8141 Unterpremstätten
diese vertreten durch die Geschäftsführerin Elisabeth Schlatte, geb. 22.9.1976, Lichendorf 41, 8473 Murfeld
Text:
diese vertreten durch: Held Berdnik Astner & Partner RAe GmbH, Karmeliterplatz 4, 8010 Graz
Masseverwalter:
CGO Insolvenzverwaltungsgesellschaft mbH
vertr.d.Dr. Otto Werschitz
8010 Graz,Neutorgasse 47/I
Tel.: +43 316 820 620 - 0, Fax: +43 316 820 620 - 4
E-Mail: office@cgo-masseverwaltung.at
Eröffnung:
Eröffnung des Sanierungsverfahrens: 23.03.2018
Anmeldungsfrist: 30.04.2018
Eigenverwaltung:
Keine Eigenverwaltung des Schuldners.
Text:
"Das Insolvenzverfahren ist mit Beginn des Tages, der auf den Tag dieser Bekanntmachung folgt, wirksam eröffnet.Die Insolvenzgläubiger werden aufgefordert, ihre Forderungen innerhalb der Anmeldungsfrist anzumelden. Aussonderungsberechtigte und Absonderungsgläubiger an einer Forderung auf Einkünfte aus einem Arbeitsverhältnis oder auf sonstige wiederkehrende Leistungen mit Einkommensersatzfunktion werden aufgefordert, ihre Aussonderungs- oder Absonderungsrechte innerhalb der Anmeldungsfrist geltend zu machen."
Tagsatzung:
Datum: 09.04.2018
um: 12.30 Uhr
Ort: Zimmer 205 II. Stock, Saal K
Erste Gläubigerversammlung
Landesgericht für ZRS Graz, Marburgerkai 49, 8010 Graz
Tagsatzung:
Datum: 04.06.2018
um: 10.30 Uhr
Ort: Zimmer 205 II. Stock, Saal K
Sanierungsplan-, besondere Prüfungs- und Schlussrechnungstagsatzung
Landesgericht für ZRS Graz, Marburgerkai 49, 8010 Graz
Tagsatzung:
Datum: 14.05.2018
um: 11.20 Uhr
Ort: Zimmer 205 II. Stock, Saal K
Berichts- & Prüfungstagsatzung
Landesgericht für ZRS Graz, Marburgerkai 49, 8010 Graz
Text:
Der Sanierungsplanvorschlag lautet wie folgt:
Sanierungsplanquote von insgesamt 20 %, zahlbar längstens binnen 2 Jahren ab Annahme des Sanierungsplans
Beschluss vom 23. März 2018

Bekannt gemacht am 26. März 2018
Unternehmen:
Die Schließung folgender Unternehmensbereiche wird angeordnet:
"Arbeitskräfteüberlassung an Pflegeheime"
Beschluss vom 26. März 2018

Bekannt gemacht am 9. April 2018
Beiordnung:
Gläubigerausschuss - Mitglieder: Beschluss:

Zu Mitgliedern des Gläubigerausschusses werden bestellt:
1.) Alpenländischer Kreditorenverband,
Pestalozzistraße 1, 8011 Graz
2.) Kreditschutzverband von 1870,
Wielandgasse 14 - 16, 8010 Graz
3.) Insolvenzschutzverband für ArbeitnehmerInnen
Hans-Resel-Gasse 8 - 14, 8020 Graz
4.) ÖVC Österreichischer Verband Creditreform
1190 Wien , Muthgasse 36-40 , Bauteil 4

Beschluss vom 9. April 2018

Bekannt gemacht am 15. Mai 2018
Unternehmen:
Das Unternehmen wird auf einstweilen unbestimmte Zeit fortgeführt.
Tagsatzung:
Datum: 06.08.2018
um: 10.30 Uhr
Ort: Zimmer 205 II. Stock, Saal K
Über Ersuchen der Schuldnerin wird die für 4.6.2018 anberaumte Tagsatzung verlegt auf den
6.8.2018, 10 Uhr 30, Zimmer 205/II, (Saal K)
Beschluss vom 14. Mai 2018

Bekannt gemacht am 25. Juli 2018
Tagsatzung:
Datum: 24.09.2018
um: 11.30 Uhr
Ort: Zimmer 205 II. Stock, Saal K
Über gemeinsames Ersuchen der Schuldnerin und des Insolvenzverwalters wird die auf 6.8.2018 verlegte Tagsatzung neuerlich verlegt, und zwar auf
24.9.2018, 11 Uhr 30, Zimmer 205/II. Stock, Saal K.
Beschluss vom 24. Juli 2018

Bekannt gemacht am 12. September 2018
Text:
Über gemeinsames Ersuchen der Schuldnerin und der Insolvenzverwalterin wird die auf 24.9.2018 verlegte Tagsatzung neuerlich verlegt, und zwar auf
Tagsatzung:
Datum: 03.12.2018
um: 10.30 Uhr
Ort: Saal K/Zimmer 205/II. Stock
Besondere Prüfungs-, Schlussrechnungs- und Sanierungsplantagsatzung
Landesgericht für ZRS Graz, Marburgerkai 49, 8010 Graz
Beschluss vom 11. September 2018

Bekannt gemacht am 20. November 2018
Text:
Über gemeinsames Ersuchen der Schuldnerin und des Insolvenzverwalters wird die auf den 3.12.2018 verlegte Tagsatzung neuerlich verlegt, und zwar auf unbestimmte Zeit (der neue Termin wird zur gegebenen Zeit mitgeteilt werden).
Beschluss vom 19. November 2018

Bekannt gemacht am 22. März 2019
Text:
Auf Antrag der Insolvenzverwalterin vom 20.3.2010 (ON 31) wird gem. § 115 Abs 4 IO die Frist bis zur Schließung des Unternehmens um ein Jahr, also bis 23.3.2020 erstreckt.
Beschluss vom 21. März 2019

Bekannt gemacht am 5. April 2019
Tagsatzung:
Datum: 23.04.2019
um: 12.25 Uhr
Ort: Saal L, Zimmer 230/II. Stock
Besondere Prüfungs-, Schlussrechnungs- und Sanierungsplantagsatzung
Landesgericht für ZRS Graz, Marburgerkai 49, 8010 Graz
Text:
Der verbesserte Sanierungsplanvorschlag lautet im Wesentlichen wie folgt:
Sanierungsplanquote von insgesamt 33%, wobei eine Teilquote in Höhe von 24% als Barquote binnen 14 Tagen nach Rechtskraft des Sanierungsplans durch den Masseverwalter ausgeschüttet wird und die restliche Quote in Höhe von 9% binnen 24 Monaten nach Annahme des Sanierungsplans.
Beschluss vom 4. April 2019

Bekannt gemacht am 24. April 2019
Text:
Änderung des Sanierungsplanvorschlags:
Gesamtquote 33 %, und zwar 24 % Barquote, auszuschütten vom Insolvenzverwalter binnen 14 Tagen ab Rechtskraft der Bestätigung; 4,5 % zu zahlen binnen 12 Monaten und 4,5 % zu zahlen binnen 24 Monaten ab Annahme des Sanierungsplans.
Sanierungsplan:
Der Sanierungsplan wurde angenommen.
Wesentlicher Inhalt: Gesamtquote 33 %, und zwar 24 % Barquote, auszuschütten vom Insolvenzverwalter binnen 14 Tagen ab Rechtskraft der Bestätigung; 4,5 % zu zahlen binnen 12 Monaten und 4,5 % zu zahlen binnen 24 Monaten ab Annahme des Sanierungsplans.

Schlussrechnung:
Die Schlussrechnung des Masseverwalters wird genehmigt.
Sanierungsplanbestätigung:
Der am 23.04.2019 angenommene Sanierungsplan wird bestätigt.
Sein wesentlicher Inhalt lautet:
Die Insolvenzgläubiger erhalten eine Gesamtquote von 33 %, und zwar ist eine Barquote von 24 % auszuschütten durch den Insolvenzverwalter binnen 14 Tagen nach Rechtskraft der Bestätigung des Sanierungsplans sowie sind je 4,5 % binnen 12 Monaten und binnen 24 Monaten ab Annahme des Sanierungsplans zu zahlen.
Das Insolvenzverfahren (Sanierungsverfahren) ist mit dem Eintritt der Rechtskraft dieser Besätigung aufgehoben.
Beschluss vom 23. April 2019

Bekannt gemacht am 10. Mai 2019
Aufhebung:
Der Sanierungsplan ist rechtskräftig bestätigt.
Das Sanierungsverfahren ist aufgehoben.
Ende der Zahlungsfrist: 23.04.2021
Beschluss vom 10. Mai 2019



18.09.2021 22:59:50 MESZ
 

Navigation